• IT-Karriere:
  • Services:

Steve Souders

Das HTTP Archive wird Teil des Internet Archive

Das von Steve Souders gestartete HTTP Archive zeichnet umfangreiche Performancedaten über das Web im Zeitverlauf auf. Was mit 1.000 URLs startete, soll auf 1 Million URLs erweitert werden und künftig unter dem Dach des Internet Archive stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Souders: Das HTTP Archive wird Teil des Internet Archive
(Bild: HTTP Archive)

Das HTTP Archive soll aufzeigen, wie sich die Leistungswerte des Webs im Zeitverlauf verändern. Dabei geht es um Daten wie die Größe von Webseiten, fehlgeschlagene Anfragen und die benutzten Techniken. Sammelte Steve Souders dazu anfangs nur Daten von 1.000 Websites, waren es später 18.000. Doch das reicht Souders nicht, er will die Daten von mindestens 1 Million Webseiten erfassen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz/Kiel, Magdeburg, Halle
  2. finanzen.de, Berlin

Bei diesem Vorhaben soll zum einen die Kooperation mit dem Internet Archive helfen. Während Brewster Kahle mit seinem Internet Archive die Inhalte des Webs archiviert, soll das HTTP Archive aufzeichnen, wie die Inhalte ausgeliefert wurden und werden. Souders wird das HTTP Archive zwar auch weiterhin leiten, es wird aber über das Internet Archive weitergeführt.

Zudem konnte Souders einige Unternehmen als Sponsoren für sein HTTP Archive gewinnen, die Geld für Server, Rechenzentren und Softwarelizenzen zur Verfügung stellen. Dazu gehören sein Arbeitgeber Google sowie Mozilla, New Relic, O'Reilly Media, Etsy, Strangeloop und dynatrace Software.

Die Software des Projekts ist Open Source und Souders lädt jeden Interessierten ein, sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

Gizzmo 16. Jun 2011

Super, jetzt weiß ich auch, dass ich auf der richtigen Seite gelandet bin ;)

Thread-Anzeige 16. Jun 2011

Wenn ich dort was suche, warte ich mir immer die Beine in den Bauch. Neue Sites kann man...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /