Abo
  • Services:

Steve Souders

Das HTTP Archive wird Teil des Internet Archive

Das von Steve Souders gestartete HTTP Archive zeichnet umfangreiche Performancedaten über das Web im Zeitverlauf auf. Was mit 1.000 URLs startete, soll auf 1 Million URLs erweitert werden und künftig unter dem Dach des Internet Archive stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Souders: Das HTTP Archive wird Teil des Internet Archive
(Bild: HTTP Archive)

Das HTTP Archive soll aufzeigen, wie sich die Leistungswerte des Webs im Zeitverlauf verändern. Dabei geht es um Daten wie die Größe von Webseiten, fehlgeschlagene Anfragen und die benutzten Techniken. Sammelte Steve Souders dazu anfangs nur Daten von 1.000 Websites, waren es später 18.000. Doch das reicht Souders nicht, er will die Daten von mindestens 1 Million Webseiten erfassen.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Bei diesem Vorhaben soll zum einen die Kooperation mit dem Internet Archive helfen. Während Brewster Kahle mit seinem Internet Archive die Inhalte des Webs archiviert, soll das HTTP Archive aufzeichnen, wie die Inhalte ausgeliefert wurden und werden. Souders wird das HTTP Archive zwar auch weiterhin leiten, es wird aber über das Internet Archive weitergeführt.

Zudem konnte Souders einige Unternehmen als Sponsoren für sein HTTP Archive gewinnen, die Geld für Server, Rechenzentren und Softwarelizenzen zur Verfügung stellen. Dazu gehören sein Arbeitgeber Google sowie Mozilla, New Relic, O'Reilly Media, Etsy, Strangeloop und dynatrace Software.

Die Software des Projekts ist Open Source und Souders lädt jeden Interessierten ein, sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)

Gizzmo 16. Jun 2011

Super, jetzt weiß ich auch, dass ich auf der richtigen Seite gelandet bin ;)

Thread-Anzeige 16. Jun 2011

Wenn ich dort was suche, warte ich mir immer die Beine in den Bauch. Neue Sites kann man...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

    •  /