Abo
  • Services:
Anzeige
Die zwei GPUs laut Gerätemanager
Die zwei GPUs laut Gerätemanager (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Fusion-A-Serie

AMD vermarktet Llano-Notebooks mit virtuellen GPU-Nummern

Die zwei GPUs laut Gerätemanager
Die zwei GPUs laut Gerätemanager (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Viele der von AMD gezeigten Notebooks mit A4-, A6- oder A8-Prozessor besitzen die Möglichkeit, sowohl die On-Die-Grafik als auch einen dedizierten Grafikchip gleichzeitig zu benutzen. Damit der Kunde dies versteht, greift der Prozessorentwickler auf ein altes Mittel zurück.

Zur besseren Einschätzung der Leistungsfähigkeit der Grafikkarte der neuen Llano-Notebooks greift AMD auf ein altes Mittel zurück: virtuelle Produktnummern. Der Grund dafür ist nachvollziehbar. Die Kombination zweier GPU-Kerne, die zusammen an einem Bild arbeiten, will AMD möglichst einfach darstellen und gleichzeitig mit der Nummer die Grafikchipkombination klassifizierbar machen.

Anzeige

Innerhalb von Windows werden aber dennoch völlig andere Produktnummern angezeigt. AMDs Vision Control Center zeigt aber auch die Nummer an, die fürs Marketing verwendet wird.

  • Die Windows-Systemsteuerung zeigt die Produktnummern der beiden Grafikkerne.
  • Im Marketing wird ein anderer Begriff verwendet.
  • AMDs System Monitor (rechts) zeigt beides an.
Die Windows-Systemsteuerung zeigt die Produktnummern der beiden Grafikkerne.

Hinter einer Radeon HD 6775G2 Dual verbirgt sich beispielsweise ein Fusion-A8 mit dem Radeon-6620G-Kern, der auf dem Die zu finden ist. Dieser Radeon-Kern arbeitet zusammen mit einem dedizierten 6600M/6700M. In dem Muster waren die Produktnummern noch nicht korrekt, so dass der dedizierte Chip von Windows mit "6600M and 6700M" bezeichnet wurde.

Ebenfalls gesehen haben wir ein Notebook mit Radeon HD 6720G2 Dual, eine Kombination aus A6-3400M mit 6520G als On-Die-GPU und einem dediziertem 6650M. Hinter einem 6740G2 Dual versteckt sich eine A8-APU mit 6620M-Kern und einem dedizierten 6650M. Eine Liste der Kombinationen sollte im Laufe des morgigen 16. Juni 2011 auf der Webseite von AMD zu finden sein, wie ein Mitarbeiter angab. Vor Ort war die Aufschlüsselung nur per Hand möglich.

Prinzipiell sind 24 Kombinationen aus APU und GPU möglich, allerdings werden wohl nicht alle in Produkten landen. Wir haben beim Durchgang nur die drei oben erwähnten Kombinationen ausmachen können. Wenig Sinn ergibt es beispielsweise, eine schnelle A8-APU mit einer langsamen dedizierten GPU zu kombinieren.

Für den Endanwender, der in Elektrofachmärkte geht, ist das System vergleichsweise einfach und konform mit AMDs Vision-Strategie, die Anwender mit möglichst wenig Daten versorgt, damit diese nicht überfordert werden. Wer sich hingegen mit Hardware auskennt und Interesse an dem genauen Produktinnenleben hat, hat es zukünftig schwerer.


eye home zur Startseite
Edgar_Wibeau 16. Jun 2011

http://www.notebookcheck.com/AMD-Llano-APUs-offiziell-vorgestellt.55763.0.html

Crass Spektakel 16. Jun 2011

Eine passende Aufschlüsselung "virtuelle GPU" zu "realen GPUs" gibts dann halt bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    sneaker | 23:26

  2. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 23:25

  3. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    asdkasdk | 23:24

  4. Re: Kein Blödsinn

    JackIsBlack | 23:23

  5. Re: Citrix Receiver -> Remote Arbeiten!

    Mandrake0 | 23:22


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel