Abo
  • Services:

1&1

Managed Server bereiten Probleme

Der Webhoster 1&1 (1und1) hat Probleme mit einem Teil seiner Managed Server. Für Kunden gibt es aber einen Workaround.

Artikel veröffentlicht am ,
Blick ins Rechenzentrum von 1&1
Blick ins Rechenzentrum von 1&1 (Bild: 1&1/Andrea Fabry)

1&1 hat Kundenmeldungen bestätigt, nach denen zumindest ein Teil der Managed Server des Webhosters seit einigen Stunden nicht erreichbar sind. "Unsere Admins arbeiten mit Hochdruck dran, dass alles bald wieder läuft", vermeldete das Unternehmen über seinen Twitter-Account.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

In der Zwischenzeit sollen sich betroffene Kunden mit einem schnellen Workaround behelfen können: "Deaktivieren Sie im Control-Center unter 'Server-Verwaltung' die 'Server-Dienste'. Dann sollte Ihre jeweilige Seite wieder erreichbar sein."

Nachtrag vom 15. Juni 2011, 14:03 Uhr

Laut 1&1 sind die Störungen bei der Zusatzoption "Performance Server" der Managed Server seit heute Mittag wieder behoben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /