Abo
  • Services:

APU für 2012

AMD zeigt mobilen Bulldozer Trinity

In San Francisco hat AMD erstmals den Prototyp eines Notebooks mit der kommenden CPU mit Codenamen "Trinity" gezeigt. 2012 soll der Chip auf den Markt kommen und 50 Prozent schneller als die aktuelle A-Serie von AMD sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Notebook mit Trinity
Notebook mit Trinity (Bild: AMD)

Als "große Überraschung" hat AMD-Vize Rick Bergman die Vorführung des Trinity-Notebooks auf dem Fusion Developer Summit in Bellevue im US-Bundesstaat Washington angekündigt. In der Tat ist es ungewöhnlich, nur wenige Stunden nach dem Marktstart eines Prozessors gleich dessen Nachfolger im Betrieb zu zeigen. AMD wollte aber, so Bergman, damit unterstreichen, dass das Unternehmen jedes Jahr eine neue Generation seiner "accelerated processing units", APU, vorstellen will.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Erfurt
  2. Auswärtiges Amt, Berlin

Trinity ist dabei der für 2012 geplante Nachfolger von Llano, der jetzt als A-Serie als AMDs erste APU für Standardnotebooks angetreten ist. Anders als die eng mit dem K10-Design des Phenom II verwandten CPU-Kerne von Llano wird Trinity auf die neue Bulldozer-Architektur setzen. Dieses Design soll im Spätsommer 2011 für Desktop-PCs erscheinen und 2012 dann zusammen mit einem Grafikkern für Notebooks. Die ersten Bulldozer für Desktops, Codename Zambezi, sind noch nicht mit integrierter GPU versehen.

Bergman führte in Bellevue ein seriennah aussehendes Notebook vor, auf dem HD-Video unter Windows lief. Das sei schon recht beeindruckend, da man "das Silizium erst seit ein paar Wochen habe", sagte der AMD-Vize. Anders ausgedrückt: Es dürfte sich um das in der Halbleiterbranche auch "first silicon" genannte erste Stepping des Chips handeln. Solche Prototypen laufen selten mit vollem Takt und allen Funktionen, so dass sich Bergman auch alle Angaben zu den Frequenzen und der Zahl der Kerne sowie der Leistungsaufnahme sparte. Immerhin: Das Notebook funktionierte auch im Akkubetrieb.

Insgesamt soll Trinity dem Ex-ATI-Entwickler zufolge 50 Prozent schneller als Llano werden. Ob sich das auf die kombinierte Leistung von CPU und GPU bezieht oder nur den Grafikteil meint, führte er nicht näher aus. Aus früheren Präsentationen von AMD geht immerhin noch hervor, dass Trinity in 32 Nanometern Strukturbreite gefertigt werden soll.

Dass AMD die Integration von CPU und GPU konsequent vorantreiben will, gab Rick Bergman auch noch zu Protokoll. Im Jahr 2012 sollen mit dem Marktstart von Trinity 90 Prozent aller von AMD ausgelieferten Prozessoren APUs sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)

Jepix 31. Mär 2014

Das einzige was ich weiss das bei meinem notebook (Hp Pavilion G7) denn Apu (Amd A8-4500M...

Dragos 16. Sep 2011

Wenn du dir einmal die A serie anschauen würdest, dann kannst du wissen was die neue APU...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /