Abo
  • Services:
Anzeige
Notebook mit Trinity
Notebook mit Trinity (Bild: AMD)

APU für 2012

AMD zeigt mobilen Bulldozer Trinity

Notebook mit Trinity
Notebook mit Trinity (Bild: AMD)

In San Francisco hat AMD erstmals den Prototyp eines Notebooks mit der kommenden CPU mit Codenamen "Trinity" gezeigt. 2012 soll der Chip auf den Markt kommen und 50 Prozent schneller als die aktuelle A-Serie von AMD sein.

Als "große Überraschung" hat AMD-Vize Rick Bergman die Vorführung des Trinity-Notebooks auf dem Fusion Developer Summit in Bellevue im US-Bundesstaat Washington angekündigt. In der Tat ist es ungewöhnlich, nur wenige Stunden nach dem Marktstart eines Prozessors gleich dessen Nachfolger im Betrieb zu zeigen. AMD wollte aber, so Bergman, damit unterstreichen, dass das Unternehmen jedes Jahr eine neue Generation seiner "accelerated processing units", APU, vorstellen will.

Anzeige

Trinity ist dabei der für 2012 geplante Nachfolger von Llano, der jetzt als A-Serie als AMDs erste APU für Standardnotebooks angetreten ist. Anders als die eng mit dem K10-Design des Phenom II verwandten CPU-Kerne von Llano wird Trinity auf die neue Bulldozer-Architektur setzen. Dieses Design soll im Spätsommer 2011 für Desktop-PCs erscheinen und 2012 dann zusammen mit einem Grafikkern für Notebooks. Die ersten Bulldozer für Desktops, Codename Zambezi, sind noch nicht mit integrierter GPU versehen.

Bergman führte in Bellevue ein seriennah aussehendes Notebook vor, auf dem HD-Video unter Windows lief. Das sei schon recht beeindruckend, da man "das Silizium erst seit ein paar Wochen habe", sagte der AMD-Vize. Anders ausgedrückt: Es dürfte sich um das in der Halbleiterbranche auch "first silicon" genannte erste Stepping des Chips handeln. Solche Prototypen laufen selten mit vollem Takt und allen Funktionen, so dass sich Bergman auch alle Angaben zu den Frequenzen und der Zahl der Kerne sowie der Leistungsaufnahme sparte. Immerhin: Das Notebook funktionierte auch im Akkubetrieb.

Insgesamt soll Trinity dem Ex-ATI-Entwickler zufolge 50 Prozent schneller als Llano werden. Ob sich das auf die kombinierte Leistung von CPU und GPU bezieht oder nur den Grafikteil meint, führte er nicht näher aus. Aus früheren Präsentationen von AMD geht immerhin noch hervor, dass Trinity in 32 Nanometern Strukturbreite gefertigt werden soll.

Dass AMD die Integration von CPU und GPU konsequent vorantreiben will, gab Rick Bergman auch noch zu Protokoll. Im Jahr 2012 sollen mit dem Marktstart von Trinity 90 Prozent aller von AMD ausgelieferten Prozessoren APUs sein.


eye home zur Startseite
Jepix 31. Mär 2014

Das einzige was ich weiss das bei meinem notebook (Hp Pavilion G7) denn Apu (Amd A8-4500M...

Dragos 16. Sep 2011

Wenn du dir einmal die A serie anschauen würdest, dann kannst du wissen was die neue APU...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Toller Artikel, coole Technik

    Seroy | 11:36

  2. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  3. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33

  5. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel