Abo
  • Services:

Cloud-Server

Apache Traffic Server 3.0.0 bringt 64-Bit-Unterstützung

Version 3.0 des Apache Traffic Server unterstützt 64-Bit-Plattformen und läuft auch auf Mac OS X, FreeBSD und Solaris. Die Leistung des Servers wurde ebenfalls verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud-Server: Apache Traffic Server 3.0.0 bringt 64-Bit-Unterstützung
(Bild: trafficserver.apache.org)

Der Apache Traffic Server ist in Version 3.0.0 veröffentlicht worden und läuft nun auch auf 64-Bit-Plattformen. Der clusterfähige Traffic Server lagert Inhalte in einem verteilten Cache-Speicher und wird einem Webserver vorgeschaltet. Dadurch sollen Anfragen schneller bearbeitet werden können. Die Software wurde im Jahr 2009 von Yahoo der Apache Software Foundation (ASF) gespendet.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Die Version 3.0.0 des Traffic Server unterstützt das Web Cache Communication Protocol (WCCP) sowie clientseitig IPv6. Außerdem wurde der Caching-Algorithmus verbessert. Das Plugin-API wurde ebenfalls überarbeitet. Außer auf Linux läuft der Server nun auch auf Mac OS X, Solaris und FreeBSD.

In Benchmarks der ASF konnte Version 3.0 auf einem nicht näher spezifizierten "High-End-Server" über 200.000 Anfragen pro Sekunde bei gecachten Objekten bearbeiten. Anfragen an nicht gecachte Objekte konnte der Server mit einer Rate von 100.000 Anfragen pro Sekunde weiterleiten.

Weitere technische Neuerungen sind im ASF-Blog zusammengefasst. Im Laufe der Entwicklung von Version 3.0 wurden 380 Fehler behoben, eine komplette Liste der Änderungen findet sich im Change-Log. Der Apache Traffic Server 3.0.0 steht ab sofort zum Download auf der Projektwebseite bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

hwaescher 15. Jun 2011

Lang Lebe open source... den werd ich erstmal rauskopieren! :)


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /