Abo
  • Services:

Cloud-Server

Apache Traffic Server 3.0.0 bringt 64-Bit-Unterstützung

Version 3.0 des Apache Traffic Server unterstützt 64-Bit-Plattformen und läuft auch auf Mac OS X, FreeBSD und Solaris. Die Leistung des Servers wurde ebenfalls verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud-Server: Apache Traffic Server 3.0.0 bringt 64-Bit-Unterstützung
(Bild: trafficserver.apache.org)

Der Apache Traffic Server ist in Version 3.0.0 veröffentlicht worden und läuft nun auch auf 64-Bit-Plattformen. Der clusterfähige Traffic Server lagert Inhalte in einem verteilten Cache-Speicher und wird einem Webserver vorgeschaltet. Dadurch sollen Anfragen schneller bearbeitet werden können. Die Software wurde im Jahr 2009 von Yahoo der Apache Software Foundation (ASF) gespendet.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Die Version 3.0.0 des Traffic Server unterstützt das Web Cache Communication Protocol (WCCP) sowie clientseitig IPv6. Außerdem wurde der Caching-Algorithmus verbessert. Das Plugin-API wurde ebenfalls überarbeitet. Außer auf Linux läuft der Server nun auch auf Mac OS X, Solaris und FreeBSD.

In Benchmarks der ASF konnte Version 3.0 auf einem nicht näher spezifizierten "High-End-Server" über 200.000 Anfragen pro Sekunde bei gecachten Objekten bearbeiten. Anfragen an nicht gecachte Objekte konnte der Server mit einer Rate von 100.000 Anfragen pro Sekunde weiterleiten.

Weitere technische Neuerungen sind im ASF-Blog zusammengefasst. Im Laufe der Entwicklung von Version 3.0 wurden 380 Fehler behoben, eine komplette Liste der Änderungen findet sich im Change-Log. Der Apache Traffic Server 3.0.0 steht ab sofort zum Download auf der Projektwebseite bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

hwaescher 15. Jun 2011

Lang Lebe open source... den werd ich erstmal rauskopieren! :)


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    •  /