• IT-Karriere:
  • Services:

Video-on-Demand

Lovefilm auf der Playstation 3

Mit der Playstation 3 kann nun auch in Deutschland direkt auf Amazons Video-on-Demand-Dienst Lovefilm zugegriffen werden. Das ist über eine eigene Anwendung im Filmmenü der Cross Media Bar (XMB) der PS3 möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ernst Trapp, Chef von Lovefilm Deutschland
Ernst Trapp, Chef von Lovefilm Deutschland (Bild: Lovefilm)

Lovefilm ist nun auch auf deutschen PS3-Spielekonsolen vertreten und verspricht ihren Besitzern ein umfangreiches Video-on-Demand-Angebot. Damit wird die PS3 in Deutschland als Empfänger für Videostreams deutlich relevanter. Lovefilm ist mit einem eigenen Logo in der XMB vertreten. Vorher bot die PS3 nur den Zugriff auf Sonys eigene Onlinevideothek und das eher auf Kultfilme, unabhängige Produktionen und Filmklassiker spezialisierte Mubi.

Das britische Amazon-Tochterunternehmen Lovefilm verleiht Filme per Post oder als kostenpflichtige Videostreams, die mit PCs und verschiedene anderen Geräte empfangen werden können. Im Heimatmarkt Großbritannien ist Lovefilm bereits seit etwa einem halben Jahr über die PS3 zugänglich. Das Streamingangebot hat in Deutschland weiterhin Betateststatus und bietet bisher Videos nur in SD-Auflösung ("nahezu DVD Bildqualität"). Gegenüber Golem.de hieß es, dass HD "für die Zukunft durchaus geplant" sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

daMasta 16. Jun 2011

Naja, ich betrachte meine eigene Naivität kritisch ;) Und komme zu dem Schluss: Je mehr...

Peter Fischer 16. Jun 2011

Gegenüber den ~45.000 Titeln, die man bei lovefilm auf optischen Datenträgern zur...

markus@home 15. Jun 2011

Kann man die gestreamten Filme auch in original englischer Sprache anschauen oder ist das...

Vicci1981 15. Jun 2011

Beitrag gelesen! Freudenschrei ausgefroren. Sofort installiert. Und dann, leider...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /