Video-on-Demand

Lovefilm auf der Playstation 3

Mit der Playstation 3 kann nun auch in Deutschland direkt auf Amazons Video-on-Demand-Dienst Lovefilm zugegriffen werden. Das ist über eine eigene Anwendung im Filmmenü der Cross Media Bar (XMB) der PS3 möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ernst Trapp, Chef von Lovefilm Deutschland
Ernst Trapp, Chef von Lovefilm Deutschland (Bild: Lovefilm)

Lovefilm ist nun auch auf deutschen PS3-Spielekonsolen vertreten und verspricht ihren Besitzern ein umfangreiches Video-on-Demand-Angebot. Damit wird die PS3 in Deutschland als Empfänger für Videostreams deutlich relevanter. Lovefilm ist mit einem eigenen Logo in der XMB vertreten. Vorher bot die PS3 nur den Zugriff auf Sonys eigene Onlinevideothek und das eher auf Kultfilme, unabhängige Produktionen und Filmklassiker spezialisierte Mubi.

Das britische Amazon-Tochterunternehmen Lovefilm verleiht Filme per Post oder als kostenpflichtige Videostreams, die mit PCs und verschiedene anderen Geräte empfangen werden können. Im Heimatmarkt Großbritannien ist Lovefilm bereits seit etwa einem halben Jahr über die PS3 zugänglich. Das Streamingangebot hat in Deutschland weiterhin Betateststatus und bietet bisher Videos nur in SD-Auflösung ("nahezu DVD Bildqualität"). Gegenüber Golem.de hieß es, dass HD "für die Zukunft durchaus geplant" sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


daMasta 16. Jun 2011

Naja, ich betrachte meine eigene Naivität kritisch ;) Und komme zu dem Schluss: Je mehr...

Peter Fischer 16. Jun 2011

Gegenüber den ~45.000 Titeln, die man bei lovefilm auf optischen Datenträgern zur...

markus@home 15. Jun 2011

Kann man die gestreamten Filme auch in original englischer Sprache anschauen oder ist das...

Vicci1981 15. Jun 2011

Beitrag gelesen! Freudenschrei ausgefroren. Sofort installiert. Und dann, leider...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lennart Poettering
Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
Artikel
  1. Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen4 im Test
    Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Weltraumtourismus: Virgin Galactic lässt neues Transportflugzeug entwickeln
    Weltraumtourismus
    Virgin Galactic lässt neues Transportflugzeug entwickeln

    In wenigen Jahren will Virgin Galactic 400 kommerzielle Raumflüge im Jahr durchführen. Dafür entwickelt eine Boeing-Tochter ein neues Trägerflugzeug.

  3. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /