Abo
  • Services:

Herstellerunabhängig

Document Foundation besetzt Advisory Board

Die Document Foundation will mit der Besetzung ihres Advisory Board zeigen, dass ihr Openoffice-Fork Libreoffice herstellerunabhängig ist. Zu den Mitgliedern zählen neben Vertretern von Google, Suse und Red Hat auch Vertreter der FSF.

Artikel veröffentlicht am ,
Herstellerunabhängig: Document Foundation besetzt Advisory Board
(Bild: Document Foundation)

Die Mitglieder des Advisory Board der Document Foundation kommen von Google, Suse, Red Hat sowie den Vereinen Freies Office Deutschland und Software in the Public Interest sowie der Free Software Foundation. Die Mitglieder wurden zunächst für ein Jahr gewählt und sollen den künftigen Vorstand der Stiftung beraten.

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Im Advisory Board sind alle Sponsoren der Document Foundation mit je einem Sitz vertreten. Die Stiftung will eine sichere und stabile Basis für freie Office-Suiten schaffen.

Oracle hat derweil bei Apache ausreichende Zustimmung gefunden, um sein Projekt Openoffice.org in die Hände der Apache Software Foundation zu legen. Zwar hat die Document Foundation den Schritt grundsätzlich begrüßt, doch es gibt zwischen den beiden Lagern weiterhin Differenzen, vor allem im Hinblick auf die verwendete Lizenz. Apache setzt auf eine Lizenz ohne Copyleft-Klausel, die Document Foundation hingegen auf die LGPL mit ihrer Copyleft-Klausel. Vor diesem Hintergrund erklärt sich auch die Unterstützung der FSF für Libreoffice.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. 57,99€

Seitan-Sushi-Fan 15. Jun 2011

Ich frage mich, wie die aussehen soll. Seitens der FSF ist in den letzten Jahren fast nur...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /