Abo
  • Services:

Herstellerunabhängig

Document Foundation besetzt Advisory Board

Die Document Foundation will mit der Besetzung ihres Advisory Board zeigen, dass ihr Openoffice-Fork Libreoffice herstellerunabhängig ist. Zu den Mitgliedern zählen neben Vertretern von Google, Suse und Red Hat auch Vertreter der FSF.

Artikel veröffentlicht am ,
Herstellerunabhängig: Document Foundation besetzt Advisory Board
(Bild: Document Foundation)

Die Mitglieder des Advisory Board der Document Foundation kommen von Google, Suse, Red Hat sowie den Vereinen Freies Office Deutschland und Software in the Public Interest sowie der Free Software Foundation. Die Mitglieder wurden zunächst für ein Jahr gewählt und sollen den künftigen Vorstand der Stiftung beraten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Im Advisory Board sind alle Sponsoren der Document Foundation mit je einem Sitz vertreten. Die Stiftung will eine sichere und stabile Basis für freie Office-Suiten schaffen.

Oracle hat derweil bei Apache ausreichende Zustimmung gefunden, um sein Projekt Openoffice.org in die Hände der Apache Software Foundation zu legen. Zwar hat die Document Foundation den Schritt grundsätzlich begrüßt, doch es gibt zwischen den beiden Lagern weiterhin Differenzen, vor allem im Hinblick auf die verwendete Lizenz. Apache setzt auf eine Lizenz ohne Copyleft-Klausel, die Document Foundation hingegen auf die LGPL mit ihrer Copyleft-Klausel. Vor diesem Hintergrund erklärt sich auch die Unterstützung der FSF für Libreoffice.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TomTom Via 135 M Europe Trafiic inkl. Free Lifetime Maps 109,99€)
  2. (aktuell u. a. AMD Athlon 220GE Prozessor 61,90€, Acer Iconia One 10 Tablet-PC 119,90€)
  3. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  4. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)

Seitan-Sushi-Fan 15. Jun 2011

Ich frage mich, wie die aussehen soll. Seitens der FSF ist in den letzten Jahren fast nur...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
    Datenleak
    Die Fehler, die 0rbit überführten

    Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

    1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
    2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

      •  /