• IT-Karriere:
  • Services:

Schätzungen

Apple zahlt Nokia mindestens 500 Millionen Euro

Weil Apple und Nokia das finanzielle Volumen ihrer Einigung geheim halten, müssen die Experten schätzen. Nach dem Ende des Patentrechtsstreits sei es jetzt möglich, dass sich Apple, Nokia und Microsoft gegen Google und seine Android-Partner verbünden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Forschungs- und Entwicklungscenter in Helsinki
Nokia-Forschungs- und Entwicklungscenter in Helsinki (Bild: Reuters/Bob Strong)

Apple zahlt im Patentrechtsstreit mit Nokia einen Betrag von mindestens 500 Millionen Euro. Das sagte der Analyst Tero Kuittinen von MKM Partners dem Blog des Wall Street Journals All Things Digital. "Ich gehe davon aus, dass die einmalige Zahlung bei mindestens einer halben Milliarde Euro liegt", sagte Kuittinen. "Die Lizenzgebühr beträgt wahrscheinlich 4 Euro pro iPhone." Die Nachrichtenagentur Reuters schätzte den Betrag auf 650 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg

Nokia gab am 14. Juni 2011 das Ende des Patentrechtsstreits mit Apple bekannt. Der US-Konzern verpflichte sich zu einer einmaligen Zahlung und zu laufenden Lizenzgebühren an Nokia. Zu den finanziellen Konditionen wurden jedoch keine Angaben gemacht.

Die britische Financial Times berichtet unter Berufung auf Analysten, dass die Schlichtung zwischen Apple und Nokia ein Volumen von 300 Millionen US-Dollar bis 600 Millionen US-Dollar habe. Grundlage der Berechnung sind 111 Millionen verkaufte iPhones seit dem Start im Jahr 2007. Die laufenden Zahlungen an Nokia sollen jährlich ebenfalls mehrere hundert Millionen US-Dollar betragen, wenn das starke Wachstum beim Absatz des iPhones anhält.

Der Enderle-Group-Analyst Rob Enderle erklärte der Financial Times, dass das Ende der Streitigkeiten zwischen Nokia und Apple nun zu einem gemeinsamen Vorgehen der beiden Konzerne gegen Google und seine Android-Partner führen könnte. Auch Microsoft, nun ein enger Partner von Nokia, könnte sich anschließen.

"Wir könnten hier etwas gesehen haben, was die Welt plötzlich zu einem viel feindlicheren Umfeld für Google macht, weil Apple, Microsoft und Nokia sich gegen das Unternehmen zusammentun könnten, um zu verhindern, dass Google sich an die Spitze schiebt", sagte er.

Wenn Nokia im nächsten Monat seine Quartalsergebnisse vorlegt, werden weitere Informationen zu dem Vergleich mit Apple erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 4,99€
  3. 11,49€

iu3h45iuh456 15. Jun 2011

Wohl war. Und ein Selbsterhaltungsprogramm der Rechtsabteilungen von Unternehmen.

iu3h45iuh456 15. Jun 2011

Bilanzen verraten punktuell oft nur das, was sie verraten sollen. Aber so einen...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /