Abo
  • Services:

Steam

Free-to-play rein, Crysis 2 raus

Das Onlineportal Steam unterstützt ab sofort auch das Free-to-play-Geschäftsmodell, etwa bei Titeln wie Champions Online und Forsaken World. Dagegen ist Crysis 2 nicht mehr in dem Onlineshop von Valve vertreten - offenbar will Publisher EA seinen eigenen Laden Origin fördern.

Artikel veröffentlicht am ,
Crysis 2
Crysis 2 (Bild: Electronic Arts)

Mit fünf Onlinespielen startet Valve sein neues Angebot an Free-to-play-Games auf Steam. Spieler können Titel wie Champions Online, Forsaken World und Global Agenda kostenlos auf ihren Rechner laden und spielen. Wer besondere Gegenstände - etwa stärkere Waffen oder Rüstungen - möchte, kann sie mit Abbuchung über sein Steam-Konto direkt im Spiel kaufen. Valve schaltet die fünf Titel nach und nach frei, wer am jeweiligen Premierentag online geht, bekommt sonst nicht verfügbare Ingame-Inhalte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. BWI GmbH, Bonn

Wer statt Champions Online lieber Crysis 2 über Steam haben möchte, wird dort nicht mehr fündig. Die PC-Fassung des Egoshooters von Crytek ist jetzt stattdessen bei Origin für knapp 55 Euro verfügbar, dem Anfang Juni 2011 von Publisher Electronic Arts gestarteten Konkurrenzangebot zu Steam - das EA-Chef John Riccitiello unter anderem während der Spielemesse E3 massiv beworben hat. Crysis 2 ist bei einigen anderen Onlineshops, etwa Impulse und Amazon.com, derzeit noch verfügbar. Bei Steam sind frühere Titel der Crysis-Reihe noch im Angebot.

Ähnlich ist es bei Battlefield: Bei Steam gibt es noch Serienteile wie Bad Company, während Battlefield 3 nur bei Origin.com für Vorbesteller verfügbar ist - übrigens angeblich als limitierte Edition und zum stolzen Preis von rund 60 Euro.

Nachtrag vom 16. Juni 2011, 9:40 Uhr

Laut Electronic Arts hat Valve entschieden, dass Crysis 2 aus Steam entfernt wird - nicht EA. Angeblicher Grund sei, dass der Shooter gegen die Geschäftsbedingungen von Steam verstößt, weil er zusätzliche Inhalte bei einem anderen, kleineren Downloadportal anbietet. Grundsätzlich wolle EA auch weiterhin mit Vertriebskanälen wie Steam zusammenarbeiten, nur in Ausnahmefällen soll es Titel exklusiv bei Origin geben. Etwa das Onlinerollenspiel Star Wars: The Old Republic, weil so die Verwaltung von Updates und Erweiterungen einfacher sei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Dikus 17. Jun 2011

genau das! Find ich total doof... und diese Handhabung werd ich nicht unterstützen...

Ena 16. Jun 2011

Nein, du hinterlegst direkt dein Kreditkartendaten und darfst dann anstatt deinem...

Eckstein 16. Jun 2011

Und die verarschen einen NICHT damit?! *scnr* ;-)

tilmank 15. Jun 2011

Sollen die das doch über den HTTP/FTP/Torrent verfügbar machen (von mir aus nach Login...

spanther 15. Jun 2011

Letztens erst (Januar) den PC aufgefrischt, mit relativ aktuellen und vorallem...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

      •  /