• IT-Karriere:
  • Services:

GPS-Navigation

Garmin kündigt Navigon-Übernahme an

Garmin will seinen deutschen Konkurrenten Navigon übernehmen, wie das Unternehmen nun offiziell ankündigte. Die Pläne waren bereits in der vergangenen Woche bekanntgeworden.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmins Zentrale in den USA
Garmins Zentrale in den USA (Bild: Garmin)

Mit der Übernahme von Navigon will sich Garmin im Bereich Automotive und Mobile Navigation stärken. Zudem hält Navigon einen Marktanteil von sieben Prozent bei tragbaren Navigationsgeräten (PNDs) in Europa.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam

Nach Abschluss der Übernahme soll Navigon als eine Tochtergesellschaft von Garmin weiterarbeiten. Vorher müssen die Kartellbehörden der Übernahme noch zustimmen.

Über die finanziellen Rahmenbedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Financial Times Deutschland hatte in der vergangenen Woche berichtet, es werde über eine mittlere zweistellige Millionensumme verhandelt. Laut der Zeitung schrieb Navigon in den vergangenen Jahren Verluste und ist derzeit mit 76,5 Millionen Euro verschuldet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

c0t0d0s0 15. Jun 2011

Dafür gibt's auch gute Karten von entlegenen Ländern. OpenStreetMap wird zwar immer...

hmjam 15. Jun 2011

Word! So isses nämlich!

hmjam 15. Jun 2011

Die, die Navi-mäßig nix auf die Reihe bekommen haben, kaufen nun die Konkurenz, welche...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /