Abo
  • Services:
Anzeige
Instant Pages zeigt gefundene Seite sofort nach dem Klick.
Instant Pages zeigt gefundene Seite sofort nach dem Klick. (Bild: Google)

Instant Pages

Schneller finden mit Google

Instant Pages zeigt gefundene Seite sofort nach dem Klick.
Instant Pages zeigt gefundene Seite sofort nach dem Klick. (Bild: Google)

Google hat seine mobile Suche überarbeitet, um Nutzern unterwegs schneller relevante Ergebnisse zu liefern. Vor allem die Eingabe von Suchanfragen soll schneller gehen. Auf dem Desktop führt Google Instant Pages ein und lädt damit gefundene Webseiten, noch bevor der Nutzer darauf klickt.

Unterwegs ist es mühsam, Anfragen in eine Suchmaschine einzugeben, das gilt selbst für Smartphones mit voller Touchtastatur. Google will dies ändern und hat dazu einige neue Ansätze gezeigt, die zum Teil schon verfügbar sind, zum Teil in den nächsten Tagen oder Monaten freigeschaltet werden sollen.

Anzeige

So zeigt die mobile Homepage von Google vier Symbole: Restaurants, Cafés, Bars und mehr. Hinter Letzterem verbergen sich weitere Symbole, darunter Fast Food, in der Nähe, Einkaufen, Geldautomaten, Tankstellen und Museen. Dabei nutzt Google den aktuellen Ort, um mit einem Klick Restaurants in der Umgebung anzuzeigen.

Für komplexere Anfragen gibt es einen Query Builder, den Google aus seiner Android-App in die mobile Websuche übernommen hat. Bei der Eingabe schlägt Google bereits mehrere Möglichkeiten zur Vervollständigung vor, die mit einem Klick auf "+" der Suchanfrage hinzugefügt werden können.

Bereits im März 2011 hat Google eine Websitevorschau für iOS und Android eingeführt.

Google zeigt zudem ein neues Layout für Tablets, das in einigen Monaten veröffentlicht werden soll. Hier wird das Layout leicht angepasst, der Platz dadurch besser ausgenutzt und Flächen zum Klicken größer dargestellt. Zudem wird hier die Google-Bildersuche mit endlosem Scrollen integriert.

Spracheingabe und Suche anhand von Bildern

In seinen mobilen Apps bietet Google schon seit längerem eine Spracheingabe für die Suche an. Doch viele Nutzer wissen gar nicht, dass sie auch per Spracheingabe suchen können. Um das zu ändern, macht Google die Spracheingabe auch für seine Websuche auf dem Desktop verfügbar. Auf Clientseite hat Google mit Chrome 11 dafür die Vorarbeit geleistet und das Speech Input API des W3C eingesetzt.

Ähnlich verfährt Google auch mit Goggles. Die App erlaubt es, Suchanfragen mit Bildern statt Worten abzusenden. Auch diese Funktion wird in die normale Websuche für den Desktop integriert, so dass dort künftig auch anhand des Inhalts von Bildern gesucht werden kann. Eine Erweiterung für Firefox und Chrome soll die Nutzung zusätzlich vereinfachen.

Instant Pages laden noch vor dem Klick

Auf Google Instant, das eine Vorschau auf gefundene Webseiten zeigt, folgt Instant Pages. Google lädt dabei gefundene Webseiten, noch bevor der Nutzer diese anklickt, so dass sie nach dem Klick ohne weitere Verzögerung angezeigt werden können. Google demonstrierte dies anhand der Website der Washington Post, die regulär in 3,2 Sekunden geladen wurde, mit Instant Pages das Page-Load-Event aber schon nach 0,0 Sekunden auslöste.

Instant Pages funktioniert nur für einige Suchergebnisse, welche, bestimmt Google und versucht dabei zu berechnen, auf welches Ergebnis der Nutzer vermutlich klicken wird. Vorab geladen wird immer nur eine Seite und in den meisten Fällen ist es das erste angezeigte Suchergebnis.

Instant Pages funktioniert vorerst nur in Chrome und hier nur in der Developer-Version sowie im Laufe der Woche in einer neuen Betaversion. Dabei nutzt Chrome Prefetching, wie es auch in Firefox umgesetzt ist, lädt aber die komplette Seite, inklusive aller Bilder und Scripte im Hintergrund. Der Code dazu ist Open Source, so dass die Funktion auch in andere Browser integriert werden kann.

Websitebetreiber sollen erkennen können, wenn ihre Seite per Prefetching geladen wird, um ihre Analysewerkzeuge darauf anzupassen. Dazu unterstützt Google das Page Visibility API des W3C. Wer testen will, wie seine Seite auf Google Instant Pages reagiert, kann dies unter prerender-test.appspot.com tun. Details zu Instant Pages hat Google in einem Blogeintrag zusammengefasst.


eye home zur Startseite
lokke009 15. Jun 2011

www.tgnet.de Unwahrscheinlich, dass es den bei euch gibt. Ist in Hessen im...

Icahc 14. Jun 2011

Bei Firefox funktioniert es, bei Adblock für Google Chrome komischerweise nicht. Musste...

BLi8819 14. Jun 2011

Lese dein eigenen Beitrag und du hast die Antwort. Eine Seite, die du nicht geordert...

lokke009 14. Jun 2011

...wenn man nicht sofort gesehen hat was man will - ist zumindest der Eindruck nach dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. item Industrietechnik GmbH, Solingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: TPM >= 2.0 geht nicht

    MarioWario | 02:10

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 02:00

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    zacha | 01:59

  4. Re: Dankeschön, wie großzügig

    zacha | 01:56

  5. Re: traurige entwicklung

    Umaru | 01:48


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel