Abo
  • Services:
Anzeige
Einfache Passwörter sind keine gute Idee.
Einfache Passwörter sind keine gute Idee. (Bild: Golem.de)

Big Brother Camera Security

Beliebte iPhone-Passwörter sind 1234, 0000 und 2580

Einfache Passwörter sind keine gute Idee.
Einfache Passwörter sind keine gute Idee. (Bild: Golem.de)

Der Entwickler der iPhone-App "Big Brother Camera Security" hat anonym die Passwörter seiner Nutzer gesammelt und eine Statistik daraus erzeugt. Beliebte Passwörter der App sind vor allem einfache Kombinationen und Jahreszahlen.

Daniel Amitay hat mit seiner iPhone-App Big Brother Camera Security herausgefunden, welche Passwörter seine Nutzer in der App verwenden. Das Sammeln der Passwörter durch den Entwickler ist natürlich fragwürdig, er versichert aber, dass dies anonymisiert erfolgt sei. Zudem können die Daten kaum als repräsentativ gelten, da nur Daten von iPhone-Besitzern erhoben wurden, die diese App verwenden. Trotzdem sind sie interessant, wenngleich nicht überraschend. Gesammelt wurden mehr als 200.000 vierstellige Passwörter.

Anzeige

Gleich an vorderster Stelle der Top 10 für den vierstelligen Zugangsschutz steht die Ziffernkombination 1234. Fast 9.000 Nutzer verwenden sie. Mit deutlichem Abstand und jeweils rund 5.000 Nutzern folgen die Kombinationen 0000 und 2580, also die Zahlen der mittleren Tastenreihe von oben nach unten. Es folgen die 1111 (3.200 Nutzer), 5555 (1.700 Nutzer) und 5683 (1.400 Nutzer), das wohl ungewöhnlichste Muster unter den zehn beliebtesten Passwörtern. Um die 1.000 Nutzer sind es jeweils für die folgenden Kombinationen: 0852, 2222, 1212 und 1998, vermutlich eine Jahreszahl. Insgesamt entsprechen die Top 10 rund 15 Prozent aller Passwörter, so Amitay.

Jahreszahlen sind allgemein sehr beliebt. Alle Zahlen zwischen 1990 und 2000 sind in den Top 50, 1980 bis 1989 in den Top 100. Zahlen unterhalb von 1980 sind seltener vertreten.

Amitay schließt aus den Zahlen, dass prinzipiell das Entsperren eines Telefons recht leicht ist. Wer ein fremdes iPhone entsperren will, schafft es mit jeweils zehn Versuchen, eines von sieben Telefonen zu entsperren. Wenn der Angreifer zudem persönliche Informationen erlangt hat, steigt die Möglichkeit eines erfolgreichen Entsperrens. Aufgrund der mangelnden Repräsentativität gilt das aber vermutlich nur für Nutzer von Amitays iPhone-App.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 16. Jun 2011

Genau das ist es, was die Laien-Hardcore-Fans behaupten. Das wird nicht von den anderen...

Trollfeeder 15. Jun 2011

Davon würde ich ausgehen, ansonsten macht eine "KameraüberwachungsApp" keinen Sinn.

Trollfeeder 15. Jun 2011

Mist! Du warst schneller. ;)

Trollfeeder 15. Jun 2011

Dafür sind die Nutzer hübscher! Hier ><(((*>

windowsverabsch... 15. Jun 2011

Kann es sein, dass du noch nicht so gut lesen kannst? *g*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Köln
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Crashtests

    ArcherV | 17:21

  2. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 17:20

  4. Re: USP: möglichst lange Updates

    Widdl | 17:20

  5. Re: streaming ist alles andere als live...

    Peter Brülls | 17:16


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel