Browsergames

Bigpoint und Mail.ru schließen Allianz

Auf der Spielemesse E3 haben Browsergames keine große Rolle gespielt - aber die Unternehmen der Branche setzen ihre Expansion weiter energisch fort. Jetzt kündigt Bigpoint aus Hamburg eine Zusammenarbeit mit dem russischen Portal Mail.ru an.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlestar Galactica Online
Battlestar Galactica Online (Bild: Bigpoint)

Seine Reichweite in der Zielgruppe der Browsergamer will der Hamburger Publisher Bigpoint durch eine Zusammenarbeit mit dem russischen Portal Mail.ru erhöhen - und umgekehrt. Die beiden Unternehmen haben einen Vertrag unterzeichnet, laut dem sie ausgewählte Spiele des jeweiligen Kooperationspartners auch über ihre Seiten anbieten möchten. So bekommen deutsche Spieler per Bigpoint künftig auch Zugriff auf Titel wie Juggernaut und Empire Craft, russische Onliner dürfen Dark Orbit, Seafight und Battlestar Galactica Online daddeln.

Die Spiele von Bigpoint sollen direkt bei Mail.ru, aber auch bei den unternehmenseigenen und durchaus beliebten sozialen Netzwerken Odnoklassniki und Moi.mir zu finden sein. "Wir freuen uns daher sehr, dass wir nicht nur unser internationales Medienpartnernetzwerk, sondern auch unser Gameportfolio so erfolgreich erweitern konnten", kommentiert Nils Holger Henning, Chef von Bigpoint, die Kooperation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon
    Karmesin und Purpur
    Nintendo entschuldigt sich für Probleme mit Pokémon

    Schwache Grafik und trotzdem Ruckler: Viele Spieler ärgern sich über den technischen Zustand von Pokémon Karmesin/Purpur.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. EuGH: Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein
    EuGH
    Google legt erneut Einspruch gegen Milliardenstrafe ein

    Google will keine 4,125 Milliarden Euro zahlen und zieht mit dem Fall vor den Europäischen Gerichthof. Es geht um Android.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /