Abo
  • Services:

Strangeloop, Cloudflare und Blaze.io

Mehr Umsatz mit schnellen Websites

Hohe Ladegeschwindigkeit von Websites wird zunehmend als Wettbewerbsvorteil akzeptiert. Anbieter wie Strangeloop, Cloudflare und Blaze.io nehmen die dafür notwendige "Web Content Optimization" automatisch vor und ergänzen die bekannten Rezepte mit neuer Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Strangeloop, Cloudflare und Blaze.io: Mehr Umsatz mit schnellen Websites
(Bild: Blaze.io)

Strangeloop rüstet "Site Optimizer", sein Produkt zur Webseitenbeschleunigung, mit SPDY aus, um Webseiten schneller anzuliefern. Damit stehe SPDY ab sofort allen Kunden von Strangeloop auf Serverseite zur Verfügung, heißt es in einer Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. GFAW Thüringen mbH, Erfurt

Geht es nach Google, wird SPDY in naher Zukunft HTTP ersetzen: Das Protokoll setzt auch weiterhin auf TCP auf, so dass keine Änderungen an der Netzwerkstruktur notwendig sind. Allerdings ermöglicht es SPDY, mehrere HTTP-Requests gleichzeitig in einer einzigen TCP-Session abzuwickeln und soll die Bandbreite gegenüber dem heute genutzten HTTP durch Eliminierung von überflüssigen Headern und Komprimierung reduzieren. Zudem soll das Protokoll einfach zu implementieren und weniger komplex als HTTP sein, ausgestattet mit einfach zu parsenden Nachrichtenformaten. Als Basis für SPDY kommt SSL zum Einsatz. So kann sichergestellt werden, dass die Kommunikation via SPDY nicht durch bestehende Proxys unterbunden wird. Zugleich sorgt dies für eine sichere Kommunikation.

Rund 50 Prozent schneller sollen Webseiten dank SPDY laden, verspricht Strangeloop. Dabei müssen die Kunden keine Änderungen an ihrem Code oder ihrem Server vornehmen, da Strangeloops Site Optimizer als eine Art Reverse Proxy vor die eigenen Server geschaltet wird. Dabei nimmt Strangeloop über SPDY hinaus diverse Optimierungen der Websiteinhalte vor: Objektnamen werden umgeschrieben, die Reihenfolge, in der Objekte gerendert und Scripte ausgeführt werden, wird umgestellt, und die Inhalte werden an den anfragenden Browser angepasst.

Strangeloop bietet seinen Site Optimizer als Cloud-basierten Dienst sowie als Hardware- und Software-Appliance an.

Auf Clientseite unterstützt derzeit nur Googles Browser Chrome SPDY, dies aber, wann immer das möglich ist.

Vorteile von SPDY für alle

Etwas anders geht Cloudflare vor, das ebenfalls einen Dienst zur Webseitenbeschleunigung anbietet. Auch hier wird das HTML der Seiten optimiert, damit die Seiten so schnell wie möglich im Browser des Nutzers erscheinen. Mit Rocket Loader ergänzt Cloudflare seinen Dienst um eine neue Generation von CDN (Content Delivery Network) und will damit die Vorteile von SPDY auch für andere Browser verfügbar machen.

Rocket Loader soll dafür sorgen, dass alle Scripte auf einer Seite asynchron geladen werden, so dass diese das Laden der Website nicht blockieren. Zugleich werden alle Scripte in einem Aufruf zusammengefasst, auf den multiple Antworten folgen. Wenn möglich, werden Scripte zudem im Localstorage des Browsers abgelegt, so dass sie nur einmal geladen werden müssen.

Cloudflare bietet seinen Webbeschleuniger derzeit aber ausschließlich als Cloud-basierten Dienst an und betreibt dafür Server in elf Rechenzentren weltweit. Auch in Frankfurt stehen mittlerweile Cloudflare-Server.

Blaze.io für mobile Endgeräte

Auch Blaze.io bietet einen gehosteten Dienst zur Webseitenoptimierung an. Insgesamt werden rund 35 Optimierungen an den Inhalten von Webseiten vorgenommen. Zudem betreibt Blaze.io mit Mobitest einen Dienst, der es ermöglicht, das Ladeverhalten von Webseiten auf mobilen Endgeräten zu testen. Dazu werden die Seiten auf echten Smartphones über das Mobilfunknetz geladen und mit Hilfe der Plattform von Webpagetest.org Performancedaten erfasst, die dann am Desktop ausgewertet werden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

unsigned_double 15. Jun 2011

Also weder ergeben deine Worte einen vollständigen Sinn, noch sind sie überhaupt...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /