Landgericht Düsseldorf

DDoS-Angriffe sind Computersabotage und damit strafbar

Das Landgericht Düsseldorf stuft DDoS-Angriffe als Computersabotage nach Paragraph 303b Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2 StGB ein. Demnach ist das Organisieren und Durchführen von DDoS-Angriffen strafbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Landgericht Düsseldorf: DDoS-Angriffe sind Computersabotage und damit strafbar
(Bild: AFP/Getty Images)

Das Landgericht Düsseldorf hat eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten gegen einen Mann verhängt, der diverse Wettanbieter mit DDoS-Angriffen erpresst hatte (AZ 3 KLs 1/11 vom 22. März 2011). Er drohte den Wettanbietern, ihre Webauftritte lahmzulegen, würden diese nicht bezahlen. Dabei verlangte er 2.000 bis 5.000 Euro von den Anbietern. Um zu zeigen, dass es ihm ernst war, führte er entsprechende DDoS-Angriffe auf die Websites durch.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater IT Support (m/w/d)
    SH business COM GmbH, Schweinfurt
  2. Trainer:in (m/w/d) - für den Bereich SAP HCM
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Dafür hatte er Botnetzkapazitäten bei einem russischen Unternehmen für 65 US-Dollar im Monat angemietet. Von sechs erpressten Wettanbietern gingen drei auf die Erpressung ein und zahlten insgesamt 5.000 Euro. Bezahlen ließ sich der Angeklagte mit anonymen Vouchern.

Das Gericht befand den Angeklagten einer vollendeten und versuchten gewerbsmäßigen Erpressung in Tateinheit mit einer vollendeten gewerbsmäßigen Computersabotage für schuldig. Die Computersabotage begründet das Gericht damit, dass der Angeklagte die DDos-Attacken ausgeführt und damit den Betrieb der Wettportale gestört hat: "Durch die ausgeführten DDos-Attacken hat er Daten übermittelt in der Absicht, den betroffenen Firmen einen Nachteil zuzufügen und dadurch deren Datenverarbeitung - deren Online-Wettportale -, die für die betroffenen Firmen von einigem Wert war, gestört" (§ 303b Abs. 2 StGB), so das Gericht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schnarchnase 14. Jun 2011

Hast du mal den Unterschied zwischen Mord und Totschlag nachgeschlagen? Tu es bitte...

Schnarchnase 14. Jun 2011

Soweit ich weiß ist noch nicht einmal die Frage geklärt, ob DDoS überhaupt eine...

2called-chaos 14. Jun 2011

Bei einer Sitzblockade entsteht auch erst mal ein Schaden (weil Blockade) aber es ist...

Thread-Anzeige 14. Jun 2011

Erpressung ist armselig und muss bestraft werden. Wenn aber hunderte die Stuttgart21...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /