Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Wachstum sinkt
Facebooks Wachstum sinkt (Bild: Facebook/Golem.de)

Facebook

Langsameres Wachstum durch Nutzerabwanderung

Facebooks Wachstum sinkt
Facebooks Wachstum sinkt (Bild: Facebook/Golem.de)

Facebook hat zwar bald die Marke von 700 Millionen Nutzern erreicht, doch gibt es laut Inside Facebook Anzeichen dafür, dass das soziale Netzwerk nicht nur langsamer wächst, sondern in einigen Ländern auch erstmals merklich Nutzer verliert.

687 Millionen aktive Nutzer zählt das soziale Netzwerk Facebook derzeit. Laut Inside Facebook wären die 700 Millionen Nutzer bereits erreicht, wenn Facebooks rasantes Wachstum im Mai und Juni nicht eingebrochen wäre - in diesen Monaten kamen nur knapp 12 beziehungsweise 14 Millionen Nutzer dazu. Das ist immer noch recht viel, in den 12 Monaten davor konnte der Marktführer unter den sozialen Netzwerken aber in der Regel mindestens 20 Millionen Neuzugänge pro Monat verzeichnen. Zwar gab es Inside Facebook zufolge auch vorher mal weniger als 20 Millionen Neunutzer, doch das waren eher Ausnahmen.

Anzeige

Das Wachstum erzielt das soziale Netzwerk laut Inside Facebook vor allem in einwohnerstarken Entwicklungs- und Schwellenländern wie Brasilien, Indien, Indonesien und Mexiko. Im Heimatland USA und im benachbarten Kanada verliert Facebook mittlerweile wieder viele Nutzer. In den USA sollen allein im Mai 2011 fast 6 Millionen Nutzer Facebook verlassen haben - Anfang Mai waren es insgesamt noch 155,2 Millionen, Ende Mai nur noch 149,4 Millionen Nutzer.

In Kanada waren es 1,52 Millionen weniger und damit 16,6 Millionen Facebook-Nutzer. Allerdings soll sich die Nutzerzahl seit einem Jahr auf gleicher Höhe bewegen. Auch in anderen Ländern verliert Facebook mittlerweile im größeren Umfang Nutzer; in Großbritannien, Norwegen und Russland sollen die Zahlen im Mai 2011 jeweils um über 100.000 gesunken sein. Wären diese Abwanderungen nicht, läge Facebooks Wachstum in gewohnter Höhe, so Inside Facebook.

Ein Grund für die Abwanderung dürfte vor allem in den Sicherheitslücken und in der andauernden Diskussion um den Datenschutz bei Facebook liegen. Bereits im letzten Jahr wurde die Unzufriedenheit durch Projekte wie Diaspora und Openneuronet geschürt - mit dezentralen Netzwerken könnten sie für mehr Unabhängigkeit und Kontrolle über die eigenen Daten sorgen.

Inside Facebook fragt sich jetzt, wie weit Facebook gehen kann, um sein Ziel von einer Milliarde aktiven Nutzern zu erreichen. Die Expansion nach China wäre eine Möglichkeit, da die Plattform hier hunderte Millionen Nutzer ansprechen könnte - nicht ohne auf die Wünsche der Regierung einzugehen. In Anbetracht der Menschenrechtsverletzungen in China würde das nur Facebooks Zahlen, aber nicht dem Unternehmensruf zugutekommen.


eye home zur Startseite
Maceo 14. Jun 2011

Was ist an Fresseheft so toll ?

Freitagsschreib... 14. Jun 2011

Das ist ja überhaupt das Problem: Ich bilde mir ein, dass FB aus bestimmten Gründen für...

Freitagsschreib... 14. Jun 2011

Ich habe auch nichts zu verbergen. Ist auch überall nachzulesen, was ich so treibe. EWA...

Freitagsschreib... 14. Jun 2011

Echt? Bin ich nach sechs Wochen Weltreise mit aktiver Internetpause echt tot? Ich...

dabbes 13. Jun 2011

1 Account um diverse Tools, Spiele, usw. zu testen, die wollen i.d.R. gleich Zugriff auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 33,99€ - Release 29.08.
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Physikalisch machbar.

    honna1612 | 16:54

  2. Ist andersrum

    yoyoyo | 16:54

  3. Re: Was bringts? Wenn wieder

    genussge | 16:52

  4. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    keldana | 16:52

  5. Dinge die die Smartphone-Welt nicht braucht

    Flasher | 16:52


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel