Abo
  • Services:
Anzeige
Das Hackerteam Lulzsec nimmt sich auch Pornowebseiten vor.
Das Hackerteam Lulzsec nimmt sich auch Pornowebseiten vor. (Bild: Lulzsec/Golem.de)

Lulzsec

Sexwebseite gehackt und Nutzer bloßgestellt

Das Hackerteam Lulzsec nimmt sich auch Pornowebseiten vor.
Das Hackerteam Lulzsec nimmt sich auch Pornowebseiten vor. (Bild: Lulzsec/Golem.de)

Lulzsec hat eine Sex-Webseite gehackt und die E-Mail-Adressen und Passwörter der Nutzer veröffentlicht. Die Hackergruppe hat dazu aufgerufen, die betroffenen Nutzer auf Facebook bloßzustellen, was aber vereitelt wurde.

Der neue Hack von Lulzsec ist vor allem für die fast 26.000 Nutzer der angegriffenen Pornowebseite "Pron" peinlich. Lulzsec hat nämlich ihre E-Mail-Adressen und Passwörter veröffentlicht und auch hervorgehoben, welche davon Mitarbeitern von Regierung und Militär (.mil und .gov) gehören, berichtet Sophos im eigenen Naked-Security-Blog.

Anzeige

Außerdem hat das Lulzsec-Team andere dazu aufgerufen, die veröffentlichten Accountdaten auf Facebook auszuprobieren, die Nutzer gegenüber Familie und Freunden bloßzustellen und über die Ergebnisse auf Twitter zu berichten. Viele Internetnutzer verwenden unvernünftigerweise dieselbe Kombination aus E-Mail und Passwort über mehrere Webdienste hinweg.

Facebook hat deshalb schon reagiert und bei den betroffenen Mailadressen die Passwörter zurückgesetzt. Sicherheitsexperten raten dazu, immer unterschiedliche und vor allem sichere Passwörter einzusetzen. Laut Sophos ist es sonst nur eine Frage der Zeit, bis Dritte die kompromittierten Accountdaten auch bei anderen Diensten ausprobieren.

Es dürfte auch nur eine Frage der Zeit sein, bis weitere Pornowebseiten angegriffen werden. Lulzsec hat nämlich auch E-Mail-Adressen und Passwörter der Administratoren von 55 weiteren Diensten veröffentlicht, die ebenfalls Accounts bei Pron haben.


eye home zur Startseite
spanther 18. Jun 2011

fertig getrollt?

spanther 16. Jun 2011

Das ist VÖLLIG irrelevant, denn du hast "Selbstjustiz" verurteilt und somit in allen...

spanther 15. Jun 2011

So ein Quatsch! *g* OMFG! Emma, die BILD Zeitung der Frauen! xD NIE IM LEBEN! :D Zitat...

spanther 15. Jun 2011

Wahre Worte! xD

spanther 15. Jun 2011

Ich liebe Tabu Themen! *fg* Na um so besser! :D Das sage ich doch schon die ganze Zeit! *g*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  2. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44

  3. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  4. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  5. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel