Abo
  • IT-Karriere:

Folgenschwerer Einbruch

Weltwährungsfonds gehackt

Über einen kompromittierten Rechner sind Angreifer in die Systeme des Weltwährungsfonds eingedrungen. "Dies war ein sehr folgenschwerer Einbruch", erklärte ein IWF-Vertreter.

Artikel veröffentlicht am ,
IWF-Hauptsitz in Washington
IWF-Hauptsitz in Washington (Bild: Yuri Gripas/AFP/Getty Images)

Der Internationale Währungsfonds ist von Hackern angegriffen worden. Das gab IWF-Sprecher David Hawley bekannt. "Es gab einen Zwischenfall", sagte Hawley dem Wall Street Journal. "Wir untersuchen den Vorgang. Der IWF ist voll funktionstüchtig."

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Mitarbeiter hätten per E-Mail eine Mitteilung über den Vorfall erhalten und wurden aufgefordert, die Technikabteilung zu kontaktieren, "wenn sie etwas Verdächtiges gesehen haben". Zuvor habe der IWF bereits Vorsichtsmaßnahmen getroffen, weil Anonymous, wegen der Folgen der strikten Sparauflagen für das griechische Volk, Aktionen gegen den IWF angekündigt hatte.

Tom Kellermann, früherer Cybersecurity-Spezialist der Weltbank, erklärte dem Wall Street Journal, dass die Angreifersoftware speziell für die Aktion gegen den IWF geschrieben worden sei. "Diese Art Schadsoftware war vorher nicht bekannt." Die Weltbank unterbrach nach dem Vorfall Netzwerkverbindungen zum IWF. Die Organisationen haben ihren Sitz in Washington in direkter Nachbarschaft.

"Dies war ein sehr folgenschwerer Einbruch", sagte ein IWF-Vertreter der New York Times. Es habe sich möglicherweise um einen personalisierten Phishingangriff, sogenanntes Spear Phishing, gehandelt.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, dass der Angriff von Hackern mit Verbindungen zu einer ausländischen Regierung ausgegangen sei. Der Einbruch in die IT-Systeme soll erfolgt sein, bevor IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn nach Vergewaltigungsvorwürfen zurückgetreten war. In einer E-Mail von IWF-Chief-Information-Officer Jonathan Palmer vom 8. Juni 2011 an die Beschäftigten heißt es, dass ein Desktopcomputer des IWF kompromittiert wurde. Von dem Rechner seien verdächtige Zugriffe auf Dateien und auf die Systeme des IWF erfolgt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€

Youssarian 16. Jun 2011

Letzteres schon, aber 1337 ist nicht mehr 1337, seit so "Bürgerliche" wie ich wissen...

Shimitsu 14. Jun 2011

Wer sagt, dass gewisse Anons das nicht können?

Freitagsschreib... 14. Jun 2011

Nein, ich glaube nicht. Ich habe damit heute bereits den dritten von drei Artikeln hier...

unsigned_double 14. Jun 2011

man muss es auch mal so sehen : in der Welt eines Kindes ist es noch "aufregend" und...

Thread-Anzeige 14. Jun 2011

Abschottung ist schlecht. Es führt zu Kleinstaaterei. Funktionierende Konkurrenz müsste...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

    •  /