Abo
  • Services:
Anzeige
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Battlefield 3 angespielt

Multiplayermatches in Paris

Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

E3

"Operation Metro" heißt die Mission von Battlefield 3, die virtuelle Elitesoldaten auf der Spielemesse E3 live ausprobieren konnten. Dabei hat der Shooter des schwedischen Entwicklerstudios Dice einige frische Ideen für Multiplayermatches enthüllt.

Der Startpunkt: Ein Bezirk im Westen von Paris. Das Ziel: Erst ein Boden-Luft-Geschütz der Russen, anschließend ihre Zentrale etwas weiter im Osten bei der französischen Börse. Mit 15 anderen Spielern, die als US-Marine-Corps im Einsatz "Operation Metro" den Multiplayermodus von Battlefield 3 ausprobieren können, geht es los. Anfangs durch eine parkähnliche Stadtlandschaft mit Seefläche und viel Grün, dann über typisch französisch wirkende Plätze mit Jugendstilcafés und schließlich in die Metro - alles grafisch dank der neuen Engine Frostbite 2 sehr überzeugend in Szene gesetzt, insbesondere was die Fernsicht in dem recht großen Level angeht.

Anzeige

Im Einsatz stellt sich rasch heraus, dass der Kampf der beiden Teams durch frische Ideen des Entwicklerteams Dice ein paar neue taktische Finessen gewonnen hat. So gibt es jetzt das Element des Unterdrückungsfeuers: Wenn eine Seite die andere gezielt unter Beschuss nimmt, sinkt deren Laufgeschwindigkeit - nicht stark, aber doch spürbar. Für derlei Aktionen gibt es zusätzlich ein paar Sonderpunkte.

  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
  • Battlefield 3
Battlefield 3

Wer ins Gras beißt, darf vor seiner Wiederauferstehung nach ein paar Sekunden jedes Mal neu auswählen, mit welcher der vier Klassen er antritt. Es gibt einen Standardsoldaten, der zusätzlich Medkits verteilen kann, einen schnellen Aufklärer mit leichtem Maschinengewehr, einen Fernkämpfer mit Scharfschützengewehr und einen Assault Engineer mit schwerem Gerät wie dem Raketenwerfer - wenn der auf Beton trifft, können die Trümmer auch Bodentruppen verletzen. Alle Klassen haben gemeinsam, dass der Spieler bei Kampf-, Dreh- oder anderen Bewegungen etwas stärker mit der Kopfkamera mitgeht - ein bisschen wie im Rennspiel Shift 2.

Auch einen langen Ausschnitt aus einer Multiplayerschlacht mit Panzern hat Publisher Electronic Arts gezeigt - spielbar für die Presse war dieser Einsatz allerdings nicht. Die Vehikel in Battlefield 3 sind umfangreicher aufrüstbar als in früheren Titeln. An einem Jeep etwa kann der Spieler auch ein Nachtsichtgerät oder weitere Hightech-Gerätschaften anbringen.

Die Entwickler wollen dem Spieler von Battlefield 3 eine ganze Reihe von kostenlosen Online-Zusatzfunktionen zur Verfügung stellen, darunter Freundeslisten und allerlei Statistiken; so umfangreich wie Call of Duty Elite wird das System wohl nicht.

Der Ego-Shooter soll mit einer Kampagne, in der Spieler in die Rolle eines US-Soldaten namens Henry Black schlüpfen, am 27. Oktober 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.


eye home zur Startseite
DaScorp 14. Jun 2011

Hab nur 2142 und BFBC2 gespielt und muss sagen das sind die besten Kriegsshooter im...

chrulri 14. Jun 2011

Ja stimmt, alles abgekartet und gefälscht, erstunken und erlogen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  2. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  3. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  4. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  5. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  6. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  7. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  8. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  9. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  10. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Zurückspulen - Funktion - wie geht das?

    kayozz | 08:00

  2. Re: Sie laufen mit "Solarenergie"????

    FreiGeistler | 07:59

  3. Re: Der Nutzer will eigentlich...

    ArcherV | 07:58

  4. Wenn man denn Laden könnte...

    Reudiga | 07:57

  5. Tja

    VigarLunaris | 07:57


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:15

  4. 18:04

  5. 17:49

  6. 16:30

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel