Abo
  • Services:

KDE SC

Kontact auf Akonadi-Basis in KDE SC 4.6.4 veröffentlicht

Mit dem monatlichen Update auf KDE SC 4.6.4 haben die Entwickler auch die Adressverwaltung Kontact samt Akonadi-Anbindung veröffentlicht. Das Akonadi-Framework soll künftig Daten systemweit zugänglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE SC: Kontact auf Akonadi-Basis in KDE SC 4.6.4 veröffentlicht
(Bild: KDE)

Das KDE-Team hat das monatliche Update für KDE SC freigegeben und unter der Versionsnummer 4.6.4 veröffentlicht. Während KDE SC in erster Linie kleine Änderungen und Bugfixes beinhaltet, haben die Entwickler erstmals eine stabile Version der Kontaktdatenbank Kontact samt Anbindung an das Akonadi-Framework integriert.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Das Akonadi-Framework dient als Zwischenspeicher für Daten aus unterschiedlichen Quellen, etwa Kontakte oder E-Mails, die es über ein einheitliches API für die verschiedenen Komponenten des KDE-PIM bereitstellt. Die Anbindung an das Akonadi-Framework ist ein wesentlicher Schritt, der vor Veröffentlichung der finalen Version der Groupware noch ansteht.

Von den wesentlichen Änderungen soll der Anwender wenig mitbekommen, an der GUI haben die Entwickler so gut wie nichts geändert. Zuletzt hatte das fehlerhafte Importieren von Kontaktdaten aus der alten Version noch Probleme gemacht und die Veröffentlichung verhindert. Nun soll die Übernahme aus Kontact in Kontact 2 problemlos verlaufen. Die Daten werden allerdings nicht gelöscht, sondern stehen für den Fall eines Wechsels zurück zur ersten Version weiterhin zur Verfügung.

Email-Benachrichtigungen und der Zugriff auf IMAP-Konten sollen zusätzlich beschleunigt worden sein. Gleichzeitig haben die Entwickler mit Kontact Touch eine für Touchscreens optimierte Version der PIM-Software für KDE SC veröffentlicht.

KDE SC steht als Quellcode auf der Webseite des KDE-Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Seitan-Sushi-Fan 12. Jun 2011

Die treibenden Kräfte hinter der Entwicklung (basysKom und open-slx) nutzen selbst...

Wahrheitssager 11. Jun 2011

Wenn man das nämlich nicht macht, hat man ein lahmes Slideshow System vor sich.

Non_Paternalist 11. Jun 2011

... weil damit eine voll funktionsfähige PIM-Platform für Tablets und größere Smartphones...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /