Abo
  • Services:

Transcend RDF1

Kartenleser für SDXC- und SDHC-Karten mit UHS-1

Wer einen Expresscard-Schacht in seinem Notebook hat, der kann platzsparend und ohne Kabel sein Notebook um einen SDXC-Kartenleser erweitern. Das Lesegerät arbeitet auch mit besonders schnellen SDHC-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,
Kartenleser für den Expresscard-Schacht
Kartenleser für den Expresscard-Schacht (Bild: Transcend)

Transcends SD-Kartenleser RDF1 kann auch mit den neuen und schnellen SD-Karten umgehen. Zu den unterstützten Kartentypen gehören SDHC-Karten der Geschwindigkeitsstufe UHS-1. Diese funktionieren zwar auch in normalen Kartenlesern, dort werden sie allerdings ausgebremst. SD-Karten die größer als 32 GByte sind, sogenannte SDXC-Karten, können ebenfalls ausgelesen und beschrieben werden.

  • Transcend RDF1
Transcend RDF1
Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Laut Transcend ist der Kartenleser nicht der limitierende Faktor bei Datentransfers. Der RDF1 soll die Geschwindigkeiten, die eine Karte erreichen kann, ans System weitergeben.

Damit ein Nutzer den Kartenleser benutzen kann, braucht es einen Expresscard/34- oder -/54-Schacht. Treiber müssen installiert werden. Die gibt es von Transcend für Windows und Mac OS X. Auch unter Linux soll der Leser funktionieren.

Transcend gibt einen Preis von rund 20 Euro für den Kartenleser an. Mitte Juni 2011 sollen die ersten RDF1-Lesegeräte im Handel verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

likely 11. Jun 2011

Ich hätte dem ding zwei Kartenslot gesponsert. Einen der von außen erreichbar ist. Und...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /