Abo
  • IT-Karriere:

XML-Patentstreit

Microsoft verliert Prozess gegen i4i

Microsoft muss im Patentstreit um Custom-XML-Funktionen in Word eine Rekordstrafe an i4i zahlen. Das Oberste Gericht der USA lehnte eine Erleichterung der Anfechtung von Patenten ab, was auch eine Niederlage für die Electronic Frontier Foundation und die Apache Software Foundation ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Loudon Owen und Michel Vulpe
Loudon Owen und Michel Vulpe (Bild: Mark Blinch/Reuters)

Microsoft hat den Patentstreit mit i4i verloren und muss 290 Millionen US-Dollar zahlen. Der Oberste Gerichtshof der USA bestätigte am 9. Juni 2011 ein entsprechendes Urteil der Vorinstanz. Microsoft wollte erreichen, dass Anfechtungen der Gültigkeit von Patenten erleichtert werden, was die Richter einstimmig ablehnten (PDF). Mehrere große Branchenunternehmen wie Apple, Google, Facebook und Cisco hatten Microsoft dabei unterstützt. Auch die digitalen Bürgerrechtler der Electronic Frontier Foundation (EFF) hatten sich mit einem Unterstützerbrief an den Gerichtshof gewandt. Die Apache Software Foundation unterstützte ebenfalls den gescheiterten Vorstoß Microsofts.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Technische Universität Dresden, Dresden

Loudon Owen, Chef des kleinen kanadischen Unternehmens i4i, sagte: "Microsoft hat versucht, den Wert der Patente nichtig zu machen. Es ist jetzt hundertprozentig klar, dass ein Patent nur aufgrund von 'klaren und überzeugenden Beweisen' für ungültig erklärt werden kann. Dies ist einer der bedeutendsten Fälle, die das Gericht in den letzten Jahrzehnten entschieden hat."

I4i-Gründer Michel Vulpe sagte: "Es war eine 16-jährige Reise. Es war ein wichtiges Sprungbrett für i4i, und wir können unser Unternehmen jetzt so gestalten, wie wir wollen."

Im Patentrechtsstreit zwischen Microsoft und der kanadischen Firma hatte ein texanisches Gericht am 11. August 2009 ein Verkaufsverbot für die Textverarbeitung Word verhängt und Microsoft zur Zahlung der Geldstrafe verurteilt. Ein Berufungsverfahren gegen i4i am 22. Dezember 2009 verlor Microsoft. Der XML-Spezialist beschuldigte Microsoft, seine Patente vorsätzlich zu verletzen. Microsoft wies dies zurück und bestritt die Gültigkeit der Patente von i4i. Das Unternehmen stellt XML-basierte Content-Management-Software her und bietet ein Programm, das Microsoft Word um Custom-XML-Funktionen erweitert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 29,99€
  4. 4,99€

wir beide und ich 14. Jun 2011

Es ist Bestandteil von SGML, Metadaten vom Content zu trennen und in andere Dateien...

SJ 10. Jun 2011

... noch weniger mag ich aber Patente und insbesondere Softwarepatente. Wir sind an einem...

EronX 10. Jun 2011

Irgendwie vergeht kein Tag, wo irgendwer, irgendwas von irgendwem Einklagt. Da frage ich...

antares 10. Jun 2011

Gegenfrage: kennst du oder gar HTC die patente um die es bei android geht? selbst HTC...

YvesM. 10. Jun 2011

Hehehe. Genau so ist es. Und leider werden alle grossen IT-Konzerne und die OpenSource...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /