Abo
  • Services:

Talente

Facebook kauft Sofa

Facebook übernimmt mit Sofa einen Spezialisten für Mac-Software. Wieder einmal geht es um die Mitarbeiter, nicht um die Produkte des Unternehmens; die aber immerhin vorerst erhalten bleiben sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Um die Produkte von Sofa Payments geht es Facebook nicht.
Um die Produkte von Sofa Payments geht es Facebook nicht. (Bild: Sofa Payments)

Facebook kauft den niederländischen Mac-Softwareentwickler Sofa Payments. Das 2006 gegründete Unternehmen hat Entwicklerwerkzeuge wie Kaleidoscope und Versions sowie die Kassenapplikation Checkout für Mac und die E-Commerce-Lösung Enstore entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Das Sofa-Team zieht nach Palo Alto in Kalifornien, wo Facebook seinen Hauptsitz hat. Die Produkte werden ausgegliedert und sollen erhalten bleiben. Auch Supportanfragen würden weiterhin beantwortet, erklärte Sofa.

Wieder einmal übernimmt Facebook damit ein Unternehmen ausschließlich wegen der Mitarbeiter; die Produkte und Kunden spielen bei der Übernahme keine Rolle. Die Sofa-Entwickler und -Designer gehen davon aus, bei Facebook das Leben von deutlich mehr Menschen beeinflussen zu können, als wenn sie unabhängig weitermachten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Robboe 10. Jun 2011

Um die Produkte von Sofa Payments geht es Google nicht. (Bild: Sofa Payments) zu...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /