Abo
  • Services:
Anzeige
Jumppad
Jumppad (Bild: Solo-Dev@DA)

Werkzeug

Mac-Launchpad für Windows

Jumppad
Jumppad (Bild: Solo-Dev@DA)

Apples Mac OS X 10.7 alias Lion ist noch gar nicht erschienen, da wurde mit Jumppad schon ein Windows-Programm veröffentlicht, das die Launchpad-Funktion von Apples neuem Betriebssystem in die Microsoft-Welt bringt.

Jumppad ist ein kostenloser Windows-Programmstarter für visuell orientierte Nutzer. Das Werkzeug blendet den Desktop kurzfristig aus und zeigt die Programmsymbole der installierten Anwendungen in einer Übersicht an. Dadurch muss sich der Anwender nicht durch das Startmenü von Windows arbeiten oder den Desktop abgrasen, der Programmicons und Dateien vermischt und bei Platzmangel auch überlappend anzeigt.

Anzeige
  • Jumppad für Windows  - Konfiguration (Bild: Solo-Dev@DA)
  • Jumppad für Windows (Bild: Solo-Dev@DA)
  • Jumppad für Windows (Bild: Solo-Dev@DA)
Jumppad für Windows (Bild: Solo-Dev@DA)

Wer will, kann mit dem Werkzeug nicht nur den Inhalt des Programmstartmenüs, sondern auch beliebige Dateien auf frei wählbaren Ordnern anzeigen.

Jumppad wird mit einer Mausbewegung in eine Bildschirmecke aktiviert. Die Größe der aktive Fläche auf dem Bildschirm kann in den Einstellungen konfiguriert werden.

Im Gegensatz zum Launchpad von Mac OS X 10.7 alias Lion kann Jumppad allerdings nicht mehrere Bildschirme mit Icons füllen, zwischen denen der Anwender dann hin- und herblättern kann. Lediglich die Größe der Programmsymbole lässt sich anpassen, falls sehr viele davon eingeblendet werden sollen. Dann geht allerdings die Übersicht schnell verloren.

Das Launchpad von Apples Mac OS X 10.7 (Lion) zeigt dem Anwender mit einer einfachen Geste die installierten Anwendungen als Icons an - eine Idee, die Apple aus iOS in das Desktopbetriebssystem übernommen hat. Zur besseren Übersicht lassen sich die Apps in Ordner gruppieren. Falls so viele installiert sind, dass sie nicht mehr auf einen Bildschirm passen, erzeugt Launchpad wie iOS mehrere aufeinanderfolgende Seiten.

Jumppad läuft ausschließlich unter Windows 7 und ist kostenlos erhältlich.


eye home zur Startseite
FredericMrr 27. Jun 2011

wirkt auf mich stark Gnome 3 inspiriert^^

JayDevlin 10. Jun 2011

locate und grep.

Himmerlarschund... 10. Jun 2011

Irgendwas hast du falsch verstanden.

ggggggggggg 10. Jun 2011

ich hab geschrieben "soweit ich mich entsinnen kann...". Dann hab ich das eben falsch in...

rudolf.grauberger 10. Jun 2011

Alter lern mal richtig zu lesen... das bezog sich darauf, dass wenn bei Mac der Launchpad...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    thorben | 07:55

  2. Re: "etwas schlechter" bei Wänden

    wire-less | 07:54

  3. Noch mehr trash Videos ...

    Youkai | 07:54

  4. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    ikhaya | 07:54

  5. Re: Apple-Fehler

    elidor | 07:53


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel