• IT-Karriere:
  • Services:

Mix Walkman

Sony Ericsson stellt neues Touchscreen-Musikhandy vor

Mit dem Mix Walkman hat Sony Ericsson ein neues Musikhandy aus der Walkman-Reihe vorgestellt. Das neue Modell mit 3-Zoll-Touchscreen hat eine Karaokefunktion und ist mit WLAN ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Mix Walkman
Mix Walkman (Bild: Sony Ericsson)

Die Karaokefunktion im Mix Walkman erlaubt es, den Gesang in einem Lied zu unterdrücken. Wenn zuvor per Computer die passenden Textzeilen auf das Handy geladen wurden, kann das Mobiltelefon als mobile Karaokemaschine verwendet werden. Der Walkman-Player hat als Neuerung eine Zappin-Funktion erhalten. Damit wird ein Lied automatisch bis zum Refrain vorgespult, um es besser erkennen zu können.

  • Sony Ericsson Mix Walkman
  • Sony Ericsson Mix Walkman
  • Sony Ericsson Mix Walkman
Sony Ericsson Mix Walkman
Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg

Wie bei Sony Ericsson üblich sind eine Anbindung an Playnow, eine TrackID-Funktion und Sensme-Unterstützung dabei. Für die weitere Unterhaltung steht ein UKW-Radio mit RDS-Funktion zur Verfügung und es gibt eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Viel Musik kann ohne den Zukauf einer Speicherkarte nicht auf dem Mobiltelefon abgelegt werden. Der Telefonspeicher bietet nur 256 MByte. Der Steckplatz für die Micro-SD-Karte unterstützt Karten mit bis zu 32 GByte.

Bedient wird das Mix Walkman über einen kratzfesten, 3 Zoll großen Touchscreen. Bei einer Auflösung von 400 x 240 Pixeln werden bis zu 262.144 Farben dargestellt. Das Handy soll sich über eine Vier-Ecken-Navigation auch einhändig gut bedienen. Texteingaben erfolgen über eine Bildschirmtastatur. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera.

Das Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS und EDGE. UMTS-Funktionen gibt es nicht. Das Handy bietet WLAN, aber es ist nicht bekannt, welche Standards dabei unterstützt werden. Auch zur verwendeten Bluetooth-Version machte Sony Ericsson keine Angaben. Für den Besuch im Internet hat sich der Hersteller für den Obigo-Q7-Browser entschieden.

Außerdem gibt es spezielle Anwendungen für Twitter, Facebook, Google Talk und Youtube. Zudem zeigt die Freunde-Applikation alle Aktivitäten der fünf besten Freunde auf Facebook und Twitter. Das Handy misst 95,8 x 52,8 x 14,3 mm und wiegt leichte 88 Gramm. Mit einer Akkuladung soll eine Sprechzeit von fast 10 Stunden möglich sein. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach etwa 20 Tagen aufgeladen werden.

Sony Ericsson will das Mix Walkman im dritten Quartal 2011 für 120 Euro auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)

iu3h45iuh456 09. Jun 2011

Ach, das ist doch kindisch. Noch vor ~5 Jahren hatten ordentliche Handydisplays eine...

ip (Golem.de) 09. Jun 2011

dazu hat Sony Ericsson keine Angaben gemacht. Ganz sicher ist es aber kein Smartphone...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /