Preissenkung

O2 verlangt für das iPhone wieder 20 Euro weniger

O2 nimmt die Preiserhöhung für das iPhone aus dem vergangenen Monat zurück. Alle iPhone-Modelle kosten nun beim Netzbetreiber wieder 20 Euro weniger.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone bei O2 wieder günstiger
iPhone bei O2 wieder günstiger (Bild: Apple)

O2 bietet alle drei iPhone-Modelle weiterhin über die zinslose Ratenzahlung My Handy an. Der Anzahlungspreis wurde nun wieder auf 79 Euro gesenkt, nachdem O2 ihn vor einem Monat auf 99 Euro erhöht hatte. Zuvor stieg der Anzahlungspreis für das iPhone Anfang März 2011 von 59 Euro auf 79 Euro.

  • iPhone 4 in Schwarz und Weiß
  • iPhone 4 in Weiß
iPhone 4 in Schwarz und Weiß
Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Unverändert blieb abermals die Höhe der monatlichen Ratenzahlung für das iPhone. Für das iPhone 3GS sind es monatlich 20 Euro, beim iPhone 4 mit 16 GByte erhöhen sich die Kosten auf 25 Euro im Monat, und für das iPhone 4 mit 32 GByte fallen Monatskosten von 30 Euro an. Die Ratenzahlung ist zinslos und läuft jeweils zwei Jahre.

Wie bei den zurückliegenden Preiserhöhungen verändert sich auch bei der jetzigen Preissenkung der Gesamtgerätepreis entsprechend. Ohne Ratenkaufoption kostet das iPhone 3GS wieder 559 Euro statt 579 Euro. Der Preis für das 16-GByte-Modell des iPhone 4 beträgt wieder 679 Euro und das iPhone 4 mit 32 GByte kostet wieder 799 Euro. O2 bietet das iPhone ohne SIM-Lock an und hat auch das weiße iPhone 4 im Sortiment.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marcus_S 09. Jun 2011

Jede Nachricht bringt neue Leser auf diese Seite - so wie mich beispielsweise. Und jeder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /