Abo
  • IT-Karriere:

Killer Freaks From Outer Space

Angriff der Killerhasen auf der Wii U

E3

Eigentlich haben wir es schon immer gewusst: In Ubisofts scheinbar so lustigen Raving Rabbids stecken blutrünstige Monster - jedenfalls in einem betont schrägen Shooter, der auf die neuen Möglichkeiten von Nintendos Wii U zugeschnitten wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Killer Freaks From Outer Space
Killer Freaks From Outer Space (Bild: Ubisoft)

Die Raving Rabbids, fast schon eine Art Maskottchen von Ubisoft, haben seit jeher einen Hang zum Makaberen. Im Actionspiel Killer Freaks From Outer Space geht das aber noch einen Schritt weiter: Da entpuppen sich die hasenähnlichen Kreaturen als blutrünstige Glibber-Aliens, die eines regnerischen Tages über London herfallen. Der Spieler schlüpft in die Rolle des dezent derangierten Darren Boyle - einer dieser Typen, die seit Jahren mit der Knarre unterm Kopfkissen schlafen, weil ja jeden Moment der Außerirdische anklopfen könnte - was er dann auch tut...

Killer Freaks erscheint nur für Nintendos Wii U. Zur Steuerung nutzt das Programm den Bewegungssensor des Controllers, zum Zielen mit den Waffen muss der Spieler das Eingabegerät in Richtung Fernseher halten; wahlweise soll er mit seinem Alter Ego aber auch auf konventionelle Weise laufen und kämpfen können. Im Multiplayermodus dürfen zwei Spieler gegeneinander antreten: Einer übernimmt die Rolle des außerirdischen Oberbefehlshabers. Er kann auf dem Wii-U-Controller immer neue Angreifer in die Umgebung teleportieren. Der andere Spieler wehrt sich mit dem klassischen Wii-Eingabegerät und dem Nunchuk-Zusatz. Killer Freaks from Outer Space ist wahrscheinlich ein Starttitel für die Wii U.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 199€ + Versand
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

benji83 10. Jun 2011

Das Tablet wäre super für Baumenü, Einheitengruppenverwaltung und (Mini)Map. Mit der...

Helllo 09. Jun 2011

ist das auf killer klowns from outer space gemünzt oder ist das nur zufall?

Vollstrecker 09. Jun 2011

FAIL! Das muss heißen: Bäh... ist das xbox360 Grafik? :D

Vollstrecker 09. Jun 2011

Die Idee mit dem Übersichtsplan als Alienboss ist wirklich gut. Hoffe das solchen Spiele...

keldana 09. Jun 2011

zu bestätigen, dass Wii U auch für Core-Gamer da sein soll. Auch wenn das Spiel in diesem...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /