Abo
  • Services:

Logitech

Notebookunterlage mit ausziehbarem Touchpad

Logitech hat mit dem Touch Lapdesk N600 eine kühlende Unterlage für Notebooks vorgestellt. Das eingearbeitete Multi-Touch-Trackpad wird an einer Seite herausgezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logitech Touch Lapdesk N600
Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)

Das im Touch Lapdesk N600 von Logitech eingebaute Touchpad misst 5 Zoll (12,7 cm) in der Diagonalen. Damit kann der Anwender Gesten ausführen, die zum Scrollen, der Mauszeigerbewegung, zum Blättern von Webseiten und Ähnlichem verwendet werden können. Das funktioniert nach Angaben von Logitech nur unter Windows.

  • Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
  • Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
  • Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
  • Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
  • Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
Logitech Touch Lapdesk N600 (Bild: Logitech)
Stellenmarkt
  1. DomainFactory GmbH, Ismaning
  2. Medios Digital GmbH, Berlin

Der Mauszeiger wird mit einem Finger positioniert, Scrollen ist mit zwei Fingern möglich und das Blättern nach rechts und links wird mit drei Fingern realisiert. Einige Knöpfe an der Seite des Touchpads sind für die Lautstärkeregelung und für Programmstarts gedacht.

Der Anschluss an den Rechner erfolgt über USB. Die vier AAA-Batterien sollen rund sechs Monate bei durchschnittlicher Nutzung durchhalten. Die Notebookunterseite, die fest mit dem Trackpad verbunden ist, soll nicht nur die Kühlung verbessern, sondern auch die Oberschenkel des Nutzers vor der Hitze schützen, die Notebooks teilweise entwickeln.

Der Logitech Touch Lapdesk N600 soll ab Juni 2011 erhältlich sein und rund 70 US-Dollar kosten. Die Unterlage ist für Notebooks mit maximal 16 Zoll Bildschirmdiagonale geeignet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Flying Circus 10. Jun 2011

Was willst Du mit dem Ding machen, Nägel in die Wände hauen? Für meinen Tungsten C hatte...

ad (Golem.de) 09. Jun 2011

Passiv Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /