Abo
  • Services:
Anzeige
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

Schockwelle

GPS ortet Atomwaffentests

Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

GPS-Signale sind anfällig gegen atmosphärische Störungen. Eine Wissenschaftlerin aus den USA macht sich die Schwäche zunutze, um anhand der Signalschwankungen Atomwaffenversuche zu erfassen.

Wissenschaftler aus den USA haben eine neue Anwendung für das Global Positioning System (GPS) gefunden: Sie können mit Hilfe des Satellitennavigationssystems feststellen, ob ein Staat einen unterirdischen Atomwaffentest durchgeführt hat.

Anzeige
  • Schwankung im GPS-Signal, verursacht durch einen nordkoreanischen Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)
  • Jihye Park analysierte Aufzeichnungen mehrerer asiatischer GPS-Stationen (gelb) (Bild: Jihye Park, Ohio State University)
Schwankung im GPS-Signal, verursacht durch einen nordkoreanischen Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

Wenn eine Atombombe unter der Erde gezündet wird, entsteht eine Schockwelle. Diese setzt sich an der Erdoberfläche fort. Dadurch entsteht eine zweite Schockwelle, die die Luft und damit auch geladene Teilchen wie Elektronen vom Epizentrum wegdrückt.

Suche nach Mustern

In der Atmosphäre breitet sich die Schockwelle aus wie eine Blase. An den Rändern stört die Schwankung der Elektronendichte die GPS-Signale. Jihye Park, Geowissenschaftlerin an der Universität des US-Bundesstaates Ohio (Ohio State University, OSU) in Columbus, hat einen Algorithmus entwickelt, der in GPS-Signalen nach Mustern sucht, die auf eine solche Schwankung hinweisen.

Parks Arbeit ist ein Nebenprodukt: Die Geowissenschaftler der OSU beschäftigen sich eigentlich damit, das GPS vor solchen Störungen zu schützen. Luftmoleküle, Elektronen und andere geladene Teilchen in der Ionosphäre beeinflussten die GPS-Signale auf ihrem Weg vom Satelliten zum Empfänger auf der Erde und sorgten so für Fehler in der Positionsbestimmung, erklärt Parks Mentorin Dorota Grejner-Brzezinska. "Ein Teil unserer Forschungsarbeit ist, diese Schwachstelle auszugleichen und so dafür zu sorgen, dass GPS besser funktioniert." Park hingegen habe eine Möglichkeit gefunden, die Schwäche für etwas Nützliches einzusetzen.

Nordkoreanischer Atomwaffentest

Mit Hilfe ihres Systems fand die Wissenschaftlerin in Aufzeichnungen des International GNSS Service aus dem Jahr 2009 Hinweise auf eine Veränderung in der Elektronendichte am 25. Mai über Nordkorea. An diesem Tag hatte das Militär des Landes einen unterirdischen Atomwaffentest durchgeführt.

Solche Explosionen werden normalerweise mit seismischen und chemischen Sensoren erfasst. Diese registrieren Schockwellen in der Erde sowie radioaktive Teilchen in der Luft, wenn diese nach einer unterirdischen Detonation austreten. Ihre Methode könnte die bisherigen ergänzen, sagte Park. Sie will das System beim Treffen der Organisation des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty Organization, CTBTO) vorstellen (PDF, S. 14), das diese Woche in Wien stattfindet.


eye home zur Startseite
mimimi 15. Jun 2011

die Kriegserklärung gleich zusetzen? Oder gleich zu setzen? oder gleichzusetzen? Naja, da...

Replay 09. Jun 2011

Textverständnis setze ich bei erwachsenen (?) Menschen voraus. Habe ich geschrieben, da...

ggggggggggg 09. Jun 2011

"grr, mein GPS spinnt mal wieder. Da macht der Nachbar bestimmt wieder heimlich seine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Worldline GmbH, Aachen
  2. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  4. Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: "kann teilweise kompostiert werden"

    Berner Rösti | 13:32

  2. Re: so wie bei McDonalds

    MFGSparka | 13:32

  3. Re: USP: möglichst lange Updates

    TTX | 13:31

  4. Re: Noch mehr trash Videos ...

    TarikVaineTree | 13:31

  5. Re: Drehmomentmonster

    Emulex | 13:31


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel