Abo
  • Services:
Anzeige
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

Schockwelle

GPS ortet Atomwaffentests

Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest
Schwankungen in GPS-Signalen identifizieren Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

GPS-Signale sind anfällig gegen atmosphärische Störungen. Eine Wissenschaftlerin aus den USA macht sich die Schwäche zunutze, um anhand der Signalschwankungen Atomwaffenversuche zu erfassen.

Wissenschaftler aus den USA haben eine neue Anwendung für das Global Positioning System (GPS) gefunden: Sie können mit Hilfe des Satellitennavigationssystems feststellen, ob ein Staat einen unterirdischen Atomwaffentest durchgeführt hat.

Anzeige
  • Schwankung im GPS-Signal, verursacht durch einen nordkoreanischen Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)
  • Jihye Park analysierte Aufzeichnungen mehrerer asiatischer GPS-Stationen (gelb) (Bild: Jihye Park, Ohio State University)
Schwankung im GPS-Signal, verursacht durch einen nordkoreanischen Atomwaffentest (Bild: Jihye Park, Ohio State University)

Wenn eine Atombombe unter der Erde gezündet wird, entsteht eine Schockwelle. Diese setzt sich an der Erdoberfläche fort. Dadurch entsteht eine zweite Schockwelle, die die Luft und damit auch geladene Teilchen wie Elektronen vom Epizentrum wegdrückt.

Suche nach Mustern

In der Atmosphäre breitet sich die Schockwelle aus wie eine Blase. An den Rändern stört die Schwankung der Elektronendichte die GPS-Signale. Jihye Park, Geowissenschaftlerin an der Universität des US-Bundesstaates Ohio (Ohio State University, OSU) in Columbus, hat einen Algorithmus entwickelt, der in GPS-Signalen nach Mustern sucht, die auf eine solche Schwankung hinweisen.

Parks Arbeit ist ein Nebenprodukt: Die Geowissenschaftler der OSU beschäftigen sich eigentlich damit, das GPS vor solchen Störungen zu schützen. Luftmoleküle, Elektronen und andere geladene Teilchen in der Ionosphäre beeinflussten die GPS-Signale auf ihrem Weg vom Satelliten zum Empfänger auf der Erde und sorgten so für Fehler in der Positionsbestimmung, erklärt Parks Mentorin Dorota Grejner-Brzezinska. "Ein Teil unserer Forschungsarbeit ist, diese Schwachstelle auszugleichen und so dafür zu sorgen, dass GPS besser funktioniert." Park hingegen habe eine Möglichkeit gefunden, die Schwäche für etwas Nützliches einzusetzen.

Nordkoreanischer Atomwaffentest

Mit Hilfe ihres Systems fand die Wissenschaftlerin in Aufzeichnungen des International GNSS Service aus dem Jahr 2009 Hinweise auf eine Veränderung in der Elektronendichte am 25. Mai über Nordkorea. An diesem Tag hatte das Militär des Landes einen unterirdischen Atomwaffentest durchgeführt.

Solche Explosionen werden normalerweise mit seismischen und chemischen Sensoren erfasst. Diese registrieren Schockwellen in der Erde sowie radioaktive Teilchen in der Luft, wenn diese nach einer unterirdischen Detonation austreten. Ihre Methode könnte die bisherigen ergänzen, sagte Park. Sie will das System beim Treffen der Organisation des Vertrags über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty Organization, CTBTO) vorstellen (PDF, S. 14), das diese Woche in Wien stattfindet.


eye home zur Startseite
mimimi 15. Jun 2011

die Kriegserklärung gleich zusetzen? Oder gleich zu setzen? oder gleichzusetzen? Naja, da...

Replay 09. Jun 2011

Textverständnis setze ich bei erwachsenen (?) Menschen voraus. Habe ich geschrieben, da...

ggggggggggg 09. Jun 2011

"grr, mein GPS spinnt mal wieder. Da macht der Nachbar bestimmt wieder heimlich seine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  2. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  3. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  4. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  5. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  6. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  7. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  8. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  9. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  10. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Regelt das der Markt?

    igor37 | 11:29

  2. Re: Genial... Erstmal den default Ping auf 500ms...

    Gamma Ray Burst | 11:29

  3. Re: Gerade gesehen - spoiler inside!

    AndreasPfeiffer | 11:28

  4. Rein Ergebnisorientiert

    MarioWario | 11:27

  5. Re: AT&T will 108 Milliarden US-Dollar für das...

    taudorinon | 11:27


  1. 11:30

  2. 10:48

  3. 10:26

  4. 10:20

  5. 10:12

  6. 09:59

  7. 09:01

  8. 08:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel