Abo
  • Services:

Java Community Process

Java SE 7 trotz deutlicher Kritik abgesegnet

Der Java Community Process hat das Public Preview Ballot und damit Java Standard Edition 7 abgenickt. Allerdings bemängelten die Mitglieder Oracles Lizenz- und Veröffentlichungspolitik.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Java-Logo
Das Java-Logo (Bild: Oracle)

Zwar haben die meisten Mitglieder des Java Community Process (JCP) die Java Standard Edition 7 abgesegnet, sie haben jedoch nicht mit deutlicher Kritik an Oracles Lizenzierungspolitik und der mangelnden Transparenz innerhalb der JCP gespart. Google hat gegen das Public Preview Ballot mit dem Argument gestimmt, dass es zuvor Anlass für den Austritt der Apache Foundation gegeben hatte: Das lizenzpflichtige Test Compatibility Kit (TCK) verhindere nach wie vor die freie Verbreitung von Java.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Oracle hatte, wie der vorherige Java-Verwalter Sun, Apache den freien Zugang zum TCK verweigert. Google hatte argumentiert, dass der freie Zugang zum TCK zuvor in der JCP beschlossen, aber bislang von Oracle nicht umgesetzt wurde. Google streitet sich gegenwärtig mit Oracle vor Gericht um Patentverletzungen in der Java-basierten Dalvik-Engine, die Google in Android einsetzt.

Java-Entwickler Werner Keil hat die mangelnde Transparenz der von Oracle eingereichten Java Specification Requests (JSR) moniert. JSR 336 enthalte beispielsweise mehrere JSRs unter einem Dach, sagte er. Teile davon habe Oracle immer noch nicht öffentlich gemacht. Keil hat sich deshalb der Stimme enthalten. Sowohl die London Java Community als auch Goldman Sachs und Soujava brachten ähnliche Kritik hervor, haben aber aufgrund der technischen Werte (Technical Merits) zugestimmt. Ähnlich haben Fujitsu, Red Hat und IBM votiert.

Die Eclipse Foundation, Hewlett-Packard, Vmware, Intel, SAP und Ericsson haben ohne Kommentar zugestimmt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. 57,99€
  3. bei dell.com

Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /