Abo
  • Services:

Schokoplätzchen

Backe, backe Kuchen, der Roboter hat gerufen

Neue Haushaltsfertigkeiten für den Roboter PR2 von Willow Garage: MIT-Wissenschaftler haben ihm beigebracht, Kekse zu backen. Kollegen aus Berkeley lassen den Roboter Kleider waschen, falten und wegräumen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Roboter PR2 backt Schokokekse.
Der Roboter PR2 backt Schokokekse. (Bild: Jason Dorfman)

Was kann dieser Roboter nicht alles: Personal Robot 2, kurz PR2, faltet Socken, holt Bier oder räumt den Tisch ab. US-Forscher haben dem Roboter weitere Haushaltskniffe beigebracht. Er kann jetzt backen und sich um die Schmutzwäsche kümmern.

Kekse mit Schokoladenstückchen

Inhalt:
  1. Schokoplätzchen: Backe, backe Kuchen, der Roboter hat gerufen
  2. Roboter macht die Wäsche

Die Idee, einen Roboter Kekse mit Schokoladenstückchen backen zu lassen, hatte Mario Bollini vom Distributed Robotics Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT). "Meine Aufgabe ist es, den PR2 dazu zu bringen, Kekse zu backen. Das fängt damit an, dass er die Zutaten vor sich erkennt, und endet damit, dass er die Kekse in den Ofen schiebt", erklärt Bollini.

Was für den Menschen eine relativ einfache Aufgabe ist - Butter schaumig schlagen, Zucker sowie weitere Zutaten hinzufügen und zum Schluss die Schokostücke einstreuen -, erwies sich für einen Roboter jedoch als gar nicht so einfach. Was als einfaches Projekt geplant war, hat schließlich mehrere Monate gedauert.

Programmierte Arbeitsanweisungen

Zunächst muss der Roboter mit seinem Laserscanner den Tisch absuchen und die Schüsseln mit den Zutaten an Größe und Farbe erkennen. Als Nächstes arbeitet er das Rezept ab, das vorher einprogrammiert wurde. Die Arbeitsanweisungen beinhalten, wie die Zutaten verrührt werden sollen. Anschließend kratzt er den Teig aus der Schüssel, transferiert ihn auf das Backblech, auf dem er einen einzigen großen Keks formt. Dabei kommt es auf Geschicklichkeit und kontrolliert durchgeführte Bewegungen an.

Stellenmarkt
  1. McDonald's Deutschland LLC, München
  2. Lechwerke AG, Augsburg

Willow Garage dürfte es freuen: Das kalifornische Unternehmen, das den PR2 entwickelt hat, hat den Roboter als vielseitige robotische Plattform konzipiert, die unter anderem dazu dienen soll, Robotern Fertigkeiten für den Alltag beizubringen.

Roboter macht die Wäsche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Anarcho_Kommunist 10. Jun 2011

Stellt euch mal vor die Roboter werden in Zukunft alle Menschlichen Tätigkeiten...

Eckstein 09. Jun 2011

Doch, wenn SKYNET ein Spezialist ist. Nicht gelesen?! ;-)

Eckstein 09. Jun 2011

...ist das nicht der, der auch so schön "Socken zusammenlegen" kann? :-DDD

fon 09. Jun 2011

Ich hab da mal was vorbereitet: http://tubedubber.com/#CjJH1XSnVVY:MK6TXMsvgQg:0:100:0:0...

tingelchen 08. Jun 2011

Als ich den Kopf gesehen hab, muste ich unweigerlich an den Film denken. Natürlich gleich...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /