Abo
  • Services:

Wii-U-Präsentation

Nintendo nutzte Spielgrafik von Xbox 360 und PS3

E3

Bei der Präsentation der Wii U wurden auch Spielszenen aus Xbox-360- und PS3-Titeln gezeigt. Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aime bestätigte das und nannte auch den Grund dafür.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendos Präsentation der Wii U auf der E3 2011
Nintendos Präsentation der Wii U auf der E3 2011 (Bild: Golem.de)

Im Interview mit Gametrailers.com hat Reggie Fils-Aime bestätigt, dass ein Teil der in der Wii-U-Präsentation gezeigten Spiele auf der Xbox 360 oder der PS3 liefen. Als Begründung nannte der Chef von Nintendo of America, dass der Verkauf der Konsole erst im nächsten Jahr beginnen werde, demnach existieren auf die Wii U angepasste Spiele noch nicht.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Allerdings werde die Grafik der Konsolen vergleichbar sein, so Fils-Aime - mit dem Unterschied, dass die Wii U voll auf 1080p setze. Diese Auflösung verlangt der Konkurrenz schon einiges ab, die meisten PS3- und Xbox-360-Spiele sind auf 720p ausgelegt.

Die auf frühere Entwicklungshardware programmierte Wii-U-Grafikdemo Nature läuft bereits in 1080p. Fils-Aime wollte aber gegenüber Gametrailers.com partout nicht verraten, von wem sie entwickelt wurde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Trollversteher 10. Jun 2011

Ich finde es im Kino schon mal ganz nett, aber zuhause muss ich das auch nicht haben, da...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
Porsche Design Mate RS im Test
Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
  2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
  3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    •  /