Abo
  • Services:

Investitionsrunde

Aldebaran Robotics bekommt 13 Millionen US-Dollar

Intel investiert in Robotik: Der Hardwarehersteller beteiligt sich an dem französischen Roboterhersteller Aldebaran Robotics.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter Nao: Aldebaran erhält Kapital
Roboter Nao: Aldebaran erhält Kapital (Bild: wp)

Das französische Unternehmen Aldebaran Robotics hat in einer Serie-C-Finanzierungsrunde 13 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den Investoren gehört unter anderem Intel Capital, die Beteiligungsgesellschaft des Hardwareherstellers Intel.

Die Franzosen wollen das Geld unter anderem zum Ausbau ihrer Produktpalette einsetzen. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung eines neuen Roboters, des Romeo, der im Herbst 2011 fertig sein soll. Romeo wird sozusagen der große Bruder des Roboters Nao. Daneben will Aldebaran in neuen Bereichen aktiv werden, etwa der Gesundheitsversorgung und der sozialen Betreuung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

    •  /