Abo
  • IT-Karriere:

Congstar

SMS-Flatrate für 9,90 Euro im Monat

Congstar-Kunden können ab sofort eine SMS-Flatrate buchen. Für monatlich 9,90 Euro dürfen sie beliebig viele Kurzmitteilungen innerhalb Deutschlands versenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar bringt SMS-Flatrate
Congstar bringt SMS-Flatrate (Bild: Congstar)

Congstars SMS-Flatrate kostet 9,90 Euro im Monat und kann monatsweise gebucht werden. Der Preis deckt den Versand für alle Kurzmitteilungen innerhalb Deutschlands ab. Nur Service- und Sonderrufnummern sind davon ausgenommen. Die SMS-Flatrate gibt es sowohl für Prepaid- als auch für Vertragskunden von Congstar. Wenn Vertragskunden die SMS-Flatrate nicht zwei Wochen vorher kündigen, verlängert sich die Option automatisch. Bei Prepaid-Kunden wird die Verlängerung ausgesetzt, sobald das Prepaid-Guthaben nicht ausreicht.

Congstar verwendet das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

DragonHunter 08. Jun 2011

wie mein vorposter dir durch die Blume sagen wollte: "Schau ins Kleingedruckte. Das...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /