• IT-Karriere:
  • Services:

W3C

CSS 2.1 ist jetzt ein offizieller Webstandard

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat die Spezifikation für CSS 2.1 als Recommendation verabschiedet. Damit ist CSS 2.1 nun ein offizieller Webstandard.

Artikel veröffentlicht am ,
W3C: CSS 2.1 ist jetzt ein offizieller Webstandard

Mit CSS Level 2 Revision 1 (CSS 2.1) aktualisiert das W3C die CSS-Spezifikation und passt diese an die CSS-Unterstützung der Browser an. So soll CSS 2.1 als stabile Basis für künftige Erweiterungen dienen und sei "die Krönung langer Arbeit, um eine sehr breite Interoperabilität" zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen

CSS wurde 1994 von Opera-Gründer Håkon Wium Lie vorgeschlagen und 1996, also vor rund 15 Jahren, eingeführt. Bereits 1998 wurde die CSS Level 2 (CSS2) zum Webstandard und 2002 begannen die Arbeiten an CSS Level 2 Revision 1 (CSS2.1), die erst jetzt rund neun Jahre später zum Abschluss kamen, obwohl mit CSS 2.1 keine neuen Funktionen eingeführt wurden.

Grund für die sehr lange Entwicklungszeit war das Ziel, eine qualitativ sehr hochwertige und interoperable Spezifikation zu erstellen. Die CSS2-Spezifikation wurde dabei an die Realität angepasst, Unstimmigkeiten korrigiert und Teile gestrichen, die von den Browserherstellern nicht oder nicht korrekt implementiert wurden.

Das soll sicherstellen, dass die in CSS 2.1 spezifizierten Techniken in allen modernen Browsern gleichermaßen funktionieren. Dazu hat das W3C eine CSS-Testsuite mit rund 9.000 Einzeltests entwickelt. Neue Erweiterungen von CSS sollen künftig in Form unabhängiger Module entwickelt werden, die die Spezifikation von CSS 2.1 ergänzen.

Zahlreiche solcher kleinen Module mit speziellen Funktionen sind bereits im Rahmen von CSS3 entstanden. Und obwohl CSS 2.1 erst jetzt verabschiedet wurde, werden viele CSS3-Module bereits in Browsern unterstützt. Dazu sieht die CSS-Spezifikation Präfixe vor, die von den Browserherstellern für ihre Experimente genutzt werden.

Mit seinen CSS Snapshots publiziert das W3C den aktuellen Stand der CSS-Entwicklung und orientiert sich dabei an der Reife der einzelnen CSS-Module, nicht an deren Umsetzung durch die Browserhersteller.

Zusammen mit CSS 2.1 hat das W3C weitere Spezifikationen vorgelegt, die auf dem neuen Standard basieren. Dazu zählt das CSS Color Module Level 3, das die Spezifikation von Farben erleichtern soll, und MathML For CSS Profile, das die Veröffentlichung von Formeln im Web in Kombination mit MathML vereinfachen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  2. 25,99€
  3. 3,33€

Schnarchnase 08. Jun 2011

Es gibt mehr als eine Möglichkeit eine Seite zu zentrieren und es gibt auch neben dem...

Uschi12 08. Jun 2011

Und wer hat dich die letzten Jahre daran gehindert CSS 2.1 zu verwenden?


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /