Abo
  • Services:

Partitionsbackups

Easeus Todo Backup schaltet kostenpflichtige Funktionen frei

Easeus hat seine Windows-Software Todo Backup in Version 2.51 veröffentlicht. Die noch in Version 2.5 nur für zahlende Nutzer freigegebenen Funktionen sind nun kostenlos nutzbar. So lassen sich Images nun inkrementell erzeugen, Backups durchsuchen und einiges mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Easeus Todo Backup
Easeus Todo Backup (Bild: Easeus)

Die wichtigste Neuerung der Version 2.5 waren durchsuchbare Backups von Festplatten und Partitionen. Das war bisher zahlenden Nutzern vorbehalten - mit 2.51 haben sich die Entwickler jedoch besonnen und bieten die Funktion kostenlos an.

  • Easeus Todo Backup 2.5 - Backup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Images ansehen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Partitionsbackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche mit Werkzeugauswahl
Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. SWM Services GmbH, München

Easeus Todo Backup erstellt nicht nur Vollbackups, sondern sichert auf Wunsch nur die Dateien, die sich seit der letzten Ausführung verändert haben. Die inkrementellen Backups kann das Windows-Programm von Festplatten und Partitionen erzeugen. Dazu wählt der Anwender das Vollbackup aus, auf dessen Basis nun die weiteren Sicherungen erstellt werden. Die Folgesicherungen beanspruchen nicht nur weniger Speicherplatz, sondern werden auch schneller erzeugt als Vollbackups. Auch diese Funktion ist nun frei verfügbar.

Das Durchsuchen der Backupdateien ist mit dem Dateiexplorer möglich. Mit dem Einblick in die Verzeichnisstrukturen und die Dateien hat der Anwender die Möglichkeit, sich in den Images die Daten herauszusuchen, die er benötigt.

Die Anwender der kostenlosen Version 2.51 können darüber hinaus eine bootbare Disk auf Basis von WinPE erzeugen.

Die mittlerweile auf einige wenige Funktionen zusammengeschmolzenen Unterschiede zwischen der kostenlosen Free Edition und der kostenpflichtigen Variante für 39 US-Dollar hat der Hersteller in einer Tabelle aufgelistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 33,49€
  3. 33,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

fragola 29. Mai 2016

Danke für den Beitrag!

Bembeler 15. Okt 2013

Finger weg von dem Scheiß. Der Kram ist keinen Schuß Pulver wert. Ich hab mir eben die...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /