Wii U

Neue Nintendo-Konsole mit Touchpad-Controller (Update)

E3

Mitten in der Spielesession kommt etwas im Fernsehen - kein Problem, bei Nintendos neuer Spielekonsole Wii U kann man einfach am Controller weiterspielen. Oder Wurfsterne direkt vom Controllerdisplay ins Bild am Fernseher schleudern, Bälle fangen und noch viel mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Wii U
Controller der Wii U (Bild: Nintendo)

Die neue Konsole von Nintendo trägt den Namen Wii U. Das hat Nintendo-Chef Satoru Iwata auf einer Präsentation während der E3 bekanntgegeben. Das Wii soll für "Wir" stehen, und das U für "You", oder für "unique" (einzigartig) oder auch utopisch. Clou des Geräts ist der neue Controller, der über einen 6,2 Zoll großen Touchscreen (Single-Touch) verfügt, plus die gewohnten Eingabemöglichkeiten links, rechts und unten.

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Technik und Support
    Hardware Express Computervertriebsgesellschaft mbH, Göppingen
Detailsuche

Mit der neuen Konsole ist es beispielsweise möglich, dass der Spieler seine Session am TV-Bildschirm unterbricht - etwa, weil ein anderes Familienmitglied fernsehen möchte - und dann einfach am Controllerdisplay weiterdaddelt. Die Konsole selbst ist ein kleiner weißer Kasten, der anders als die Wii wohl eher liegend angebracht wird. Außerdem soll es möglich sein, den Controller dank eines Bewegungssensors als eine Art Fernglas oder Visier für Spiele am TV zu verwenden, oder einen im Fernseher in Richtung des Spielers geworfenen Ball mit dem Controller zu fangen.

  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - die Konsole
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen von hinten
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen
  • Wii U - Controller mit Touchscreen und Stiftbedienung
  • Wii U - auch mit Wii Remotes steuerbar
  • Wii U - auch mit Wii Remotes steuerbar
  • Wii U
  • Mario & Co. für Wii U
  • Mario & Co. für Wii U
  • Mario & Co. für Wii U
  • Mario & Co. für Wii U
  • Mario & Co. für Wii U
  • Nintendo zeigt die Wii U
  • Nintendo zeigt die Wii U
  • Wii U - die Konsole selbst, und der Controller mit Touchscreen
Wii U - Controller mit Touchscreen

Satoru Iwata, Chef von Nintendo, sagte bei der Präsentation in Los Angeles: "Es gibt immer noch Grenzen in der Wahrnehmung, wer welche Art von Spielen spielt. Was wir als Industrie noch nicht geschafft haben, ist es, eine Plattform herzustellen, die für alle Spieler gleich gut geeignet ist. Unsere neue Konsole soll das ändern. Und zwar durch mehr Tiefe und Breite. Mehr Tiefe heißt, es gibt mehr zu erleben, als es jeder erfahrene Spieler kennt. Und mehr Breite bedeutet, dass wir eine wirklich große Zielgruppe ansprechen wollen."

Nachtrag vom 7. Juni 2011, 20:20 Uhr

Die Wii U soll nach Auskunft von Nintendo zwischen April und Ende 2012 auf den Markt kommen. Die Konsole unterstützt HD-Auflösungen am TV, am Controller allerdings nicht - was wegen dessen geringer Größe aber nur wenig stören dürfte. Das Gerät ist abwärtskomptatibel zur Wii, auch deren Controller lassen sich verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


redex 09. Jun 2011

Ich glaube das verwechselst Du jetzt mit Sony und der PS3. Die haben die pupertierenden...

F4yt 09. Jun 2011

Wobei er zumindest damit recht hat, dass Nintendo weiß, dass sie sich einige der sog...

F4yt 09. Jun 2011

"Ja, ich leb im Überfluss, während der andere hungern muss..."

zilti 08. Jun 2011

Hm Also der GameGear ist aber nicht gefloppt. Klar, im Vergleich zum Gameboy ist es schon...

zilti 08. Jun 2011

Die VMU war aber Jahre vor der GBA<->NGC-Verbindung. (Nein, ich sage nicht "Nintendo hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Hohe Lichtstärke: Nikon stellt 400-mm-Objektiv mit f2,8 vor
    Hohe Lichtstärke
    Nikon stellt 400-mm-Objektiv mit f2,8 vor

    Nikon bringt mit dem Nikkor Z 400 mm 1:2,8 TC VR S ein besonders lichtstarkes Teleobjektiv mit integriertem Telekonverter auf den Markt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /