• IT-Karriere:
  • Services:

Frankreich

Nennung von Facebook und Twitter in einigen Medien verboten

Französische Radio- und Fernsehsender dürfen ihre Empfänger ab sofort nicht mehr auffordern, ihnen auf Facebook oder Twitter zu folgen. Die zuständige Aufsichtsbehörde sieht darin eine Art Schleichwerbung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ihre Popularität wird den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter in Frankreich jetzt zum Verhängnis. Bisher war es üblich, dass Radio- und Fernsehsender zu ihren Sendungen begleitende Informationen in den Netzwerken bereitstellten. Darauf wiesen sie Zuhörer und Zuschauer zum Beispiel mit den Worten "Folgen Sie uns auf Twitter" hin. Das ging der Aufsichtsbehörde Conseil Supérieur de l'Audiovisuel (CSA) nun zu weit. Die Behörde stufte derartige Hinweise als verbotene Schleichwerbung ein und untersagte sie mit Verordnung vom 27. Mai 2011. Auslöser der Entscheidung war die Beschwerde einer Senderkette vom April dieses Jahres.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt

In Zukunft dürfen die Sender in eigener Sache keine Hinweise mehr auf spezifische soziale Netzwerke bringen. Stattdessen sollen sie beispielsweise empfehlen: "Folgen Sie uns in den sozialen Medien." Eine derartige Formulierung wäre "informativ" statt "bewerbend", meint die Behörde CSA.

Laut der Tageszeitung Le Figaro soll die Verordnung allerdings nicht so ausgelegt werden, dass die Erwähnung von Facebook, Twitter und anderen Anbietern generell verboten sei. Als Gegenstand der Berichterstattung sei die Nennung der jeweiligen Namen weiterhin erlaubt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)

iu3h45iuh456 07. Jun 2011

Die eigene Website ist die eigene Website und Facebook und Twitter sind andere...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /