Skype

Anwender können sich nicht anmelden

Derzeit ist keine Anmeldung bei Skype möglich, so dass der Dienst nicht nutzbar ist. Erst kürzlich ist Skype ausgefallen, diesmal soll der Fehler bis etwa 15:30 Uhr beseitigt sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Skypes Twitter-Feed zum aktuellen Ausfall
Skypes Twitter-Feed zum aktuellen Ausfall (Bild: Skype / Golem.de)

Leser von Golem.de haben darauf hingewiesen, dass sie sich derzeit nicht bei Skype anmelden können. Golem.de konnte die Probleme bestätigen. Die Ursache ist nicht bekannt. Laut Skype werde der Fehler derzeit untersucht. Demnach sollen nur wenige Nutzer von den Anmeldeproblemen betroffen sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt Helpdesk Inhouse im First- und Second-Level-Support
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Business Intelligence Data Architect (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
Detailsuche

Skype machte keine genauen Angaben dazu, wie viele Skype-Nutzer davon betroffen sind. Ende Mai 2011 gab es schon einmal Anmeldeprobleme bei Skype.

Nachtrag vom 7. Juni 2011, 14:30 Uhr

Laut GamingXP.com kann nicht die Rede davon sein, dass von dem aktuellen Ausfall nur wenige Anwender betroffen sind, wie Skype behauptet. Vor dem Ausfall waren bei Skype 22,5 Millionen Nutzer online, danach waren es nur 2,25 Millionen, so dass über 20 Millionen Skype-Anwender von dem Ausfall direkt betroffen sind. Laut Skype ist der Ausfall die Folge eines Konfigurationsfehlers, der heute bis etwa 15:30 Uhr behoben sein soll.

Nachtrag vom 7. Juni 2011, 14:58 Uhr

Auch Golem.de kann die Angaben von GamingXP.com bestätigen. Wenn zwischendurch einmal eine Anmeldung bei Skype möglich ist, sind meist so um die 2 Millionen Nutzer angemeldet. Die Mehrzahl der Skype-Nutzer kann sich demnach nicht anmelden. Es kann also keine Rede davon sein, dass nur wenige Anwender von dem Ausfall betroffen sind, wie Skype wiederholt behauptet.

Nachtrag vom 7. Juni 2011, 16:11 Uhr

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach Skype-Angaben soll sich die Situation allmählich wieder normalisieren. Golem.de kann das teilweise bestätigen, immerhin sind derzeit wieder 14,5 Millionen Anwender online. Ganz gelöst sind die Probleme allerdings wohl noch nicht, weil nicht alle Skype-Nachrichten ihre Empfänger erreichen. Skype bleibt bei der Behauptung, dass nur wenige Nutzer von dem Problem betroffen gewesen seien, obwohl während des Ausfalls maximal 3 Millionen Anwender online zu sehen waren und es nun 14,5 Millionen Nutzer sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lala Satalin... 08. Jun 2011

Allein, dass du "nix" schreibst statt "nichts" zeugt von deiner Intelligenz. Mictosoft...

DR0PTABLE 07. Jun 2011

LAWL!!!!1 Der Server spielt jetzt wahrscheinlich den Azure Blues... Gone and got the...

egal 07. Jun 2011

na ich seh schon, du hast keine Probleme mit Skype und auch noch Sonnenschein, na dann...

Thaodan 07. Jun 2011

möglich vers aber is das so schlau?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /