Abo
  • IT-Karriere:

Electronic Arts

Im Zeichen von Frostbite 2

E3

Battlefield 3 und Need for Speed: The Run haben einiges gemein: Beide verdanken ihre schicke Grafik der Frostbite-2-Engine. Und beide haben es auf der E3 krachen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Electronic Arts: Im Zeichen von Frostbite 2

Ein so großer Publisher wie Electronic Arts hat ein paar Vorteile gegenüber kleinen Studios: Er kann seine Technologien und sonstigen Entwicklungen in vielen Produkten nutzen - "Synergien" nennt das der Betriebswirt. Und so lassen Sprecher von Microsoft auf der E3 bei jeder Gelegenheit das Wort "Kinect" fallen, und deshalb hat EA-Chef John Riccitiello bei seiner Präsentation zum einen gefühlt dutzendfach den neuen Onlineshop Origin genannt. Und zum anderen gleich mehrmals auf die vom Entwicklerstudio Dice programmiere Frostbite-2-Engine verwiesen.

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Die Frostbite-2-Engine kommt zum einen bei Need for Speed: The Run zum Einsatz, dem ersten Need for Speed seit langem mit richtiger Kampagne. Außerdem darf der Spieler ab und an sein Vehikel verlassen und ist dann zu Fuß unterwegs. Auf den bei der Spielemesse gezeigten Szenen war das als Folge einer Karambolage der Fall, die Hauptfigur musste dann per pedes über Fabrikdächer flüchten, sich anschließend eine kurze Prügelei mit Polizisten liefern und deren Karre klauen. Das Ganze bietet zumindest in der gezeigten Szene wenig Freiheit. Im Gegenteil: Das Programm zeigt ganz genau an, wohin es geht und welcher Knopf wann zu drücken ist. Dafür sieht das Ganze grafisch sehr gut aus - Umgebung, Autos und Spezialeffekte wirkten ausgesprochen schick.

Das andere Spiel auf Basis von Frostbite 2 ist natürlich Battlefield 3, das Dice-Chef Karl Magnus Troedsson höchstpersönlich gezeigt hat. Zum einen war ein kurzer Einsatz in Paris zu sehen, wo der Spieler als Elitesoldat in der Metro, in Parks und Straßen unterwegs ist. Zum anderen gab es eine längere Schlacht, in der mehrere Spieler im Panzer über eine riesige und beeindruckend echt aussehende Wüstenebene donnerten, und sich dabei Kämpfe mit anderen Tanks und zum Schluss in einem Dorf mit sonstigen Feinden lieferten. Nach aktuellem Stand erscheint Battlefield 3 am 25. Oktober 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.

Auch von dem Sims wusste Riccitiello Neues zu berichten: Statt an Teil 4 arbeitet sein Unternehmen an Die Sims Social, eine Facebook-Adaption der Erfolgsserie. Die setzt natürlich stark auf soziale Vernetzung und dürfte dank ausgebauter "Er liebt mich, er liebt mich nicht"-Elemente zumindest Chancen auf durchschlagenden Erfolg in den Mittelstufen dieser Welt haben.

Ebenfalls in die Kategorie "Schräg, aber mit Potenzial" fällt Overstrike. Das ist ein Actionspiel des Entwicklerstudios Insomniac, in dem ein vierköpfiges Team namens "Misfits" aus einem Soldaten, einem ehemaligen Dieb, einem Wissenschaftler und einem Detektiv zusammen Missionen absolviert. Und zwar erstens mit allerlei kuriosen Waffen, zum anderen mit viel Humor und abgedrehten Sprüchen. Bis zur Fertigstellung dauert es wohl noch ein Weilchen, aber der Trailer hat schon Lust auf mehr gemacht.

Was Fifa 12 angeht, hat EA Sports erneut das schon bekannte Element der Player Impact Engine vorgestellt. Und angekündigt, dass es ein neues Netzwerk namens "EA Sports Football Club" geben soll, über das sich virtuelle Kicker für Turniere oder Plaudereien über ihren Lieblingsverein verabreden können. Zugang soll sowohl über das Web, per Facebook und über mobile Endgeräte möglich sein, etwa per App.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 24,99€
  3. (-91%) 1,10€
  4. 4,99€

Highrise 08. Jun 2011

der n+1 te Teil einer nie-aufhören-wollenden-und-immer-mit-dem-selben-Gedanken-nur...

Sinnfrei 07. Jun 2011

Und was genau hat das jetzt mit den berechtigten Kritikpunkten zu tun? Abgesehen davon...

BufferOverflow 07. Jun 2011

Komisch, dann hab ich da was falsch gemacht :-) Wieso, kannst Du nicht fliegen oder...

Prypjat 07. Jun 2011

Mir wäre es vor allem lieb, wenn sie einen Koop Mode einbauen, in dem man zu viert einer...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    •  /