• IT-Karriere:
  • Services:

Halo ganz alt und ganz neu

Keine Rolle hat Kinect im Zusammenhang mit Halo gespielt: Ganz zum Abschluss seiner Präsentation hat Microsoft einen ersten Ausblick auf Halo 4 gezeigt. Darin schwebt der Master Chief schwerelos durch ein zusammenbrechendes Raumschiff und steht am Ende des Teasers am Ende eines Ganges, der ins offene All führt. Informationen über den Titel gibt es voraussichtlich erst später, mit einer Veröffentlichung vor 2012 ist kaum zu rechnen. Bereits im Herbst 2011 will Microsoft eine generalüberholte Version des Serienerstlings Halo Combat Evolved veröffentlichen. Die bekommt neben mehr Multiplayer- und Onlineoptionen vor allem deutlich bessere Grafiken: Beispielsweise wird ein einfacher Betonpfeiler durch ein aufwendiges, geschwungenes Konstrukt ersetzt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Schwarz Produktion GmbH & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig

Zusammen mit der rund zehn Minuten langen Präsentation von Modern Warfare 3 - Zusatzinhalte erscheinen zuerst für die Xbox 360 - waren die Themen ohne Bezug zu Kinect auch schon erschöpft. Microsoft arbeitet auch an einer neuen Nutzeroberfläche für die Konsole, die sich vollständiger als bislang über Kinect bedienen lässt und weitere Webfunktionen wie die Suchmaschine Bing integriert hat. Wer also künftig auf dem Sofa sitzt und "Xbox Bing X-Men" sagt, bekommt alle verfügbaren Filme und Spiele mit der Superheldenserie angezeigt. Übrigens: Ganz spinnefeind scheinen sich Microsoft und Google trotz der Bing-Einbindung nicht zu sein - die Xbox 360 gewährt ab Herbst 2011 auch vollen Zugriff auf Youtube-Videos. Auch klassische TV-Kanäle sollen künftig über die Xbox 360 laufen. In Großbritannien etwa gibt es dazu eine Kooperation mit dem Bezahlsender Sky - Informationen über die Pläne in Deutschland liegen noch nicht vor. Start der neuen Oberfläche und Angebote: Herbst 2011.

Ein neuer Service für Kinect auf Xbox Live soll sogar ab sofort zur Verfügung stehen. Das Angebot trägt den Namen Fun Labs und soll zentrale Anlaufstelle für experimentelle Anwendungen sein. Zu sehen waren etwa ein System, bei dem der Nutzer mit dem Finger eine Linie auch um per Kinect erfasste Figuren ziehen konnte. Und eine quasi automatische Avatar-Erstellung: Erst ein Bild des Gesichts, dann der ganzen Person - und schon erstellt das Programm für das Dashboard der Xbox 360 einen individuellen Avatar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Xbox 360 Kinect: Microsoft bewegt Hardcorespieler und zeigt Halo 4Fifa-Fußball mit Bewegung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,80€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 47,99€

elitezocker 11. Jun 2011

Entgegen allen Weissagungen hat sich die typische Cross-Mediabar durchgesetzt die Sony...

zulu 09. Jun 2011

ich verdien nebenher geld damit und bekomm hardware und lan sponsoring :) Ebenfalls wird...

elitezocker 07. Jun 2011

Es wäre ja mal DIE Gelegenheit gewesen, endlich einen Webbrowser zu integrieren.

Dadie 07. Jun 2011

Also, ein Typ sitzt auf seinem Sofa, Computer ist per HDMI angeschlossen. Er surft und...

~jaja~ 07. Jun 2011

~g~


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /