Abo
  • IT-Karriere:

Digitaler Buchladen

Txtr betreibt E-Book-Shop für Acer

Das Acer-Tablet Iconia bekommt einen E-Book-Shop. Betrieben wird der Onlinebuchladen vom Berliner Unternehmen Txtr, das bereits ein ähnliches Angebot für Asus unterhält.

Artikel veröffentlicht am ,
Bekommt einen E-Book-Shop: Iconia Tab A500
Bekommt einen E-Book-Shop: Iconia Tab A500 (Bild: Acer)

Der taiwanische Hardwarehersteller Acer will in das Geschäft mit E-Books einsteigen. Der Shop, der den Namen Lumiread trägt, soll noch im Juni eröffnen. Den Betrieb von Lumiread übernimmt das Berliner Unternehmen Txtr.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Das Programm des E-Book-Shops umfasst 400.000 Titel, darunter 50.000 deutsche. Die E-Books werden in den Formaten ePub und PDF erhältlich sein. Lumiread wird auf Acers Tablet Iconia Tab A500 vorinstalliert.

Der Shop wird zunächst Kunden aus verschiedenen europäischen Ländern zur Verfügung stehen. Neben Deutschland sind das Großbritannien, Irland, Italien, die Niederlande, Österreich, die Schweiz und Spanien. Weitere sollen folgen, darunter auch außereuropäische Länder.

Txtr ist bereits für einige Konkurrenten von Acer tätig: Die Berliner betreiben den E-Book-Shop für Asus und sind mit E-Book-Apps sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone vertreten.

Txtrs eigener 2009 angekündigter E-Book-Reader ist inzwischen für Geschäftskunden erhältlich. Ob er auch für Privatkunden angeboten werde, sei derzeit nicht abzusehen, erklärte ein Unternehmenssprecher Golem.de in der vergangenen Woche, anlässlich des Einstiegs des US-Mischkonzerns 3M bei den Berlinern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 17,99€
  4. 12,99€

Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /