Abo
  • Services:

Datendiebstahl bei Acer

40.000 Kundendaten in fremden Händen

Eine Hackergruppe hat 40.000 Kundendaten von Acer entwendet. Unachtsamkeit seitens Acer sorgte dafür, dass die Daten in fremde Hände gelangten.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer-Stand auf dem Mobile World Congress
Acer-Stand auf dem Mobile World Congress (Bild: Albert Gea / Reuters)

Die Hackerguppe Pakistan Cyber Army hat nach eigenen Aussagen Zugriff auf 40.000 Kundendaten von Acer, berichtet The Hacker News. Neben Vor- und Nachnamen sowie Postanschrift umfasst der Datensatz E-Mail-Adressen, Telefonnummern sowie Seriennummern von Acer-Geräten.

Den Zugriff auf die Daten hat Acer selbst ermöglicht, indem das Unternehmen vor etwa drei Jahren Zugangsdaten für den Acer-FTP-Server in einem Forenbeitrag veröffentlicht hatte, erklärte The Hacker News.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

SoniX 07. Jun 2011

Ja, wenn einer will und das Wissen hat kommt er sowieso rein. Aber von dem sprechen wir...

SoniX 07. Jun 2011

Da hast du Recht. Hier wurde ja nur eingeloggt und heruntergeladen.

nettrafficer 06. Jun 2011

Nur so lässt sich beweisen, dass Du auch so viele Kunden hast.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /