Abo
  • Services:
Anzeige
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G (Bild: Lancom)

Lancom OAP-3G und OAP-321-3G

UMTS-/HSPA+-Router für den Außeneinsatz

Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G (Bild: Lancom)

Lancom bringt mit dem OAP-3G einen Outdoor-Router auf den Markt, der die Internetverbindung per UMTS/HSPA+ aufbaut. Mit dem Lancom OAP-321-3G gibt es zudem eine WLAN-Variante, die auch 802.11n unterstützt.

Lancoms Mobilfunkrouter OAP-3G ist für den Außeneinsatz ausgelegt und stellt eine Internetverbindung per UMTS/HSPA+ her. Er sitzt dabei in einem wasserdichten und sehr robusten Metallgehäuse, das der Schutzklasse IP 66 entspricht. Das Gerät ist für den Einsatz bei Temperaturen von -33 bis +70 °C ausgelegt und gedacht, um Videokameras, Verkehrsüberwachungs-, Solar- oder Windkraftanlagen via Mobilfunk über das Internet zu vernetzen.

Anzeige

Neben dem Mobilfunkrouter OAP-3G nimmt Lancom mit dem OAP-321-3G auch ein WLAN-Modell zum Aufbau nomadischer Hotspots ins Programm, beispielsweise auf Veranstaltungen oder zur Vernetzung von Baustellenabschnitten.

  • Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G
  • Outdoor-Router Lancom OAP-3G
  • Outdoor-Router Lancom OAP-3G
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G

Im HSPA+-Betrieb unterstützen die Geräte eine maximale Bandbreite von 21 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s im Upstream. Das integrierte Funkmodem ist aber abwärtskompatibel und unterstützt auch ältere Standards wie UMTS, EDGE und GPRS.

LAN-seitig verfügen beide Router über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Der OAP-321-3G bietet zusätzlich ein WLAN-Funkmodul gemäß IEEE 802.11agn für den Aufbau eines lokalen drahtlosen Netzes im 2,4- oder 5-GHz-Band.

Die Stromversorgung der Router erfolgt über ein integriertes Weitbereichsnetzteil mit 10 bis 28 Volt Gleichspannung. Damit sei es möglich, die Geräte auch über Solarmodule mit Strom zu versorgen, so Lancom. Ein Netzteil, um die Router über eine 230-Volt-Standardsteckdose mit Strom zu versorgen, will Lancom ab Ende Juni optional anbieten. Das Lancom OAP-320PSU steckt ebenfalls in einem outdoortauglichen IP-66-Gehäuse und kann bei Temperaturen von -25 bis +40 °C eingesetzt werden.

Softwareseitig unterstützen die Router serienmäßig fünf IPsec-VPN-Kanäle und Hardwarebeschleunigung. Die Anzahl der VPN-Kanäle kann auf 25 aufgerüstet werden. Per Tunneling können die Router IPsec-VPN-Verbindungen über alle Mobilfunknetze aufbauen, verspricht der Hersteller. Außerdem bieten beide Geräte bis zu 16 virtuelle IP-Netze und ermöglichen damit eine flexible Mehrfachnutzung des LANs und der WAN-Schnittstelle.

Die beiden neuen Outdoor-Router von Lancom sind ab sofort lieferbar. Der Lancom OAP-3G soll 1.299 Euro (netto) kosten, der OAP-321-3G liegt bei 1.499 Euro (netto). Das Outdoor-Netzteil OAP-320PSU soll 159 Euro (netto) kosten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: "Überraschendes Aus"

    PhonierDeluxe | 13:19

  2. Re: Dann müsste er sich ja selbst verbieten...

    avon | 13:18

  3. Re: Von Relic?... Oh nein

    ArcherV | 13:18

  4. Re: Wünsche für das neue ANNO

    DeathMD | 13:18

  5. Re: In den Finger geschnitten: Klage gen Zwilling...

    jo-1 | 13:17


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel