Abo
  • Services:

Lancom OAP-3G und OAP-321-3G

UMTS-/HSPA+-Router für den Außeneinsatz

Lancom bringt mit dem OAP-3G einen Outdoor-Router auf den Markt, der die Internetverbindung per UMTS/HSPA+ aufbaut. Mit dem Lancom OAP-321-3G gibt es zudem eine WLAN-Variante, die auch 802.11n unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G (Bild: Lancom)

Lancoms Mobilfunkrouter OAP-3G ist für den Außeneinsatz ausgelegt und stellt eine Internetverbindung per UMTS/HSPA+ her. Er sitzt dabei in einem wasserdichten und sehr robusten Metallgehäuse, das der Schutzklasse IP 66 entspricht. Das Gerät ist für den Einsatz bei Temperaturen von -33 bis +70 °C ausgelegt und gedacht, um Videokameras, Verkehrsüberwachungs-, Solar- oder Windkraftanlagen via Mobilfunk über das Internet zu vernetzen.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Neben dem Mobilfunkrouter OAP-3G nimmt Lancom mit dem OAP-321-3G auch ein WLAN-Modell zum Aufbau nomadischer Hotspots ins Programm, beispielsweise auf Veranstaltungen oder zur Vernetzung von Baustellenabschnitten.

  • Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G
  • Outdoor-Router Lancom OAP-3G
  • Outdoor-Router Lancom OAP-3G
Outdoor-Router Lancom OAP-321-3G

Im HSPA+-Betrieb unterstützen die Geräte eine maximale Bandbreite von 21 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s im Upstream. Das integrierte Funkmodem ist aber abwärtskompatibel und unterstützt auch ältere Standards wie UMTS, EDGE und GPRS.

LAN-seitig verfügen beide Router über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Der OAP-321-3G bietet zusätzlich ein WLAN-Funkmodul gemäß IEEE 802.11agn für den Aufbau eines lokalen drahtlosen Netzes im 2,4- oder 5-GHz-Band.

Die Stromversorgung der Router erfolgt über ein integriertes Weitbereichsnetzteil mit 10 bis 28 Volt Gleichspannung. Damit sei es möglich, die Geräte auch über Solarmodule mit Strom zu versorgen, so Lancom. Ein Netzteil, um die Router über eine 230-Volt-Standardsteckdose mit Strom zu versorgen, will Lancom ab Ende Juni optional anbieten. Das Lancom OAP-320PSU steckt ebenfalls in einem outdoortauglichen IP-66-Gehäuse und kann bei Temperaturen von -25 bis +40 °C eingesetzt werden.

Softwareseitig unterstützen die Router serienmäßig fünf IPsec-VPN-Kanäle und Hardwarebeschleunigung. Die Anzahl der VPN-Kanäle kann auf 25 aufgerüstet werden. Per Tunneling können die Router IPsec-VPN-Verbindungen über alle Mobilfunknetze aufbauen, verspricht der Hersteller. Außerdem bieten beide Geräte bis zu 16 virtuelle IP-Netze und ermöglichen damit eine flexible Mehrfachnutzung des LANs und der WAN-Schnittstelle.

Die beiden neuen Outdoor-Router von Lancom sind ab sofort lieferbar. Der Lancom OAP-3G soll 1.299 Euro (netto) kosten, der OAP-321-3G liegt bei 1.499 Euro (netto). Das Outdoor-Netzteil OAP-320PSU soll 159 Euro (netto) kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 42,49€

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /