• IT-Karriere:
  • Services:

Navigation

Garmin will Navigon übernehmen

Garmin plant eine Übernahme von Navigon. Noch im Juni 2011 soll der Kaufvertrag unterschriftsreif sein. Als Kaufpreis wird eine mittlere zweistellige Millionensumme genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmins Hauptquartier in den USA
Garmins Hauptquartier in den USA (Bild: Garmin)

Garmin will Navigon übernehmen, berichtet die Financial Times Deutschland mit Verweis auf Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind. Als Kaufpreis wird eine mittlere zweistellige Millionensumme angegeben. Laut der Zeitung schrieb Navigon in den vergangenen Jahren Verluste und ist derzeit mit 76,5 Millionen Euro verschuldet. Obwohl der Umsatz gesteigert wurde, galt das offenbar nicht für den Gewinn.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Immer häufiger würden Autofahrer ihre Smartphones für die Navigation verwenden und daher keine Autonavigationsgeräte mehr kaufen, heißt es. Dieser Entwicklung hätte Navigon nicht entgegenwirken können, obwohl der Anbieter passende Navigationsapplikationen für iOS und Android im Sortiment hat. Etwas Vergleichbares kann Garmin derzeit nicht vorweisen und würde durch die Navigon-Übernahme auch gleich in diesem Marktsegment Fuß fassen können.

Navigon gehört mittlerweile zu 90 Prozent der Investmentgesellschaft General Atlantic. Das Unternehmen stieg 2005 mit 25 Prozent bei Navigon ein. Von der Übernahme wären 400 Mitarbeiter in Hamburg und Würzburg betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

iu3h45iuh456 06. Jun 2011

:-) Im Artikel klingt es so, dass man sich fragt warum Garmin denn für Navigon überhaupt...

Dragos 06. Jun 2011

Keine ahnung ich habe mit der Version 3.5.4 ? oder so angefangen und da war auch schon...

Trulala 06. Jun 2011

Sitzt Du im Auto in Nürnberg und fährst Richtung Dresden, Das Navi säuselt "Richtung...

LL77 06. Jun 2011

das ist doch ne viel interessantere Frage? Oder? Google oder Aplle sollten doch schwer...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
    Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
    AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

    Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
    3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

      •  /