Adobe Flash Player

Notfallpatch gegen Zero-Day-Exploit

Am Sonntagabend (Pacific Daylight Time) hat Adobe ohne Ankündigung einen Patch gegen eine schwere Sicherheitslücke veröffentlicht. Das als wichtig eingestufte Sicherheitsupdate sollte möglichst schnell eingespielt werden und betrifft fast alle Rechner-Betriebssysteme sowie die Android-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash-Logo
Flash-Logo (Bild: Adobe)

Eine neu entdeckte Sicherheitslücke hat Adobe gezwungen, noch am Sonntagabend (Pacific Daylight Time) in den USA ein Sicherheitsupdate zu veröffentlichen. Es handelt sich laut Adobe um eine universell einsetzbare Cross-Site-Scripting-Schwachstelle (CVE-2011-2107). Das Sicherheitsproblem ist offenbar so neu, dass selbst einige Sicherheitswebseiten es noch nicht in ihre Datenbanken gepflegt haben.

Stellenmarkt
  1. Modulspezialist*in (m/w/d) SAP PS, FI, CO
    Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/d)
    ZOLLERN GmbH & Co. KG, Sigmaringendorf-Laucherthal
Detailsuche

Adobe warnt allgemein vor gezielten Angriffen, die bereits im Umlauf sind. Offenbar werden E-Mails versandt, die Anwender dazu bringen sollen, eine Webseite mit dem Schadcode aufzusuchen. Auch Nutzer von Webmail-Anbietern sind anscheinend gefährdet.

Der letzte Patch für den Flash Player wurde ebenfalls wegen eines Zero-Day-Exploits veröffentlicht. Im April 2011 wurde der Webseite von Amnesty International Flash-Schadcode untergeschoben, der für Besucher verteilt wurde.

Weitere Informationen gibt es im Security Bulletin von Adobe. Die aktuelle Version des Flash Players gibt es auf adobe.com für Windows-, Linux-, Mac-OS- und Solaris-Nutzer. Nutzer von Google Chrome sollten bereits automatisch einen Patch bekommen haben.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Update für Android-Nutzer soll noch in dieser Woche erscheinen. Ob der Angriff auch gegen Adobes PDF-Software mit Flash-Player-Integration funktioniert, untersucht der Softwarehersteller noch. Kenntnis über Angriffe auf die PDF-Software der Versionen 9 und 10 hat Adobe noch nicht erlangt.

Am 14. Juni 2011 steht bei Adobe ohnehin das Quartalssicherheitsupdate an. Möglicherweise wartet die Firma bis zu diesem Datum, um das Problem auch in den PDF-Produkten zu lösen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Saudi Aramco legt zu: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen
    Saudi Aramco legt zu
    Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen

    Der iPhone-Konzern verliert seine Spitzenposition bei der Marktkapitalisierung, Europa fehlt in den Top 10 und SAP fällt aus den Top 100.

  2. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3080 Ti günstig wie nie: 1.010€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /