• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia-Chef

Symbian war nicht mehr zu retten

Stephen Elop begründet Nokias anstehenden Wechsel zu Windows Phone 7 damit, dass Symbian veraltet sei. Nokia habe den Aufwand, um Symbian wieder wettbewerbsfähig zu machen, als zu hoch angesehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Chef Stephen Elop
Nokia-Chef Stephen Elop (Bild: Nokia)

Nokia will sich mit dem Wechsel zu Windows Phone 7 fit für den künftigen Wettbewerb machen. Das hat der finnische Handyhersteller bereits wiederholt erklärt. Nun hat Nokia-Chef Stephen Elop auf der D9-Konferenz in Los Angeles berichtet, wie es dazu kam, dass Nokia Symbian langfristig den Rücken kehren will.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München

Nokias Analyse war schonungslos und sah Symbian abgeschlagen von der Konkurrenz, sagte Elop. Es hätte zu viel Zeit in Anspruch genommen, Symbian wettbewerbsfähig zu machen. Mit dem Wechsel zu Microsofts Windows-Phone-7-Plattform könne ein Drittel der Zeit eingespart werden, die für eine Symbian-Renovierung erforderlich gewesen wäre. Ein Wechsel zu Googles Android-Plattform hätte die gleiche Zeitersparnis gebracht. Allerdings hätte Nokia weniger Einfluss auf die Android-Plattform nehmen können, als das nun bei Windows Phone 7 der Fall sei.

Mit Android hätte Nokia nicht viele Möglichkeiten gehabt, sich von der Konkurrenz zu unterscheiden, sagte Elop, zumal Nokia sich vor allem von Android und Apples iOS abheben wolle. Der Kampf der Smartphone-Betriebssysteme sei in vollem Gange, es gehe weniger um einen Kampf der Geräte an sich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

Atalanttore 14. Jun 2011

Microsoft-Manager wissen nun mal nicht was "Open Source Software" ist.

c_PA 06. Jun 2011

oh, da Du so erfahren bist, bitte erkläre warum es tiefstes Mittelalter ist?

c_PA 06. Jun 2011

ich muss Dich korrigieren, es kristallisierte sich erst ab 2007 langsam heraus, dass...

c_PA 06. Jun 2011

Kinder spielen wieder draußen, auf Spielplätzen oder in Parks....iiihh, was für eine...

c_PA 06. Jun 2011

Wow, dieses Forum kann sich vor Wirtschaftsexperten und Analysten ja kaum retten. Schade...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

    •  /