Abo
  • Services:

ARM-SoC

TI kündigt Quad-Core mit 1,8 GHz an - auch für Windows 8

Einen der am höchsten getakteten ARM-Chips mit zwei Kernen will Texas Instruments im Jahr 2012 liefern. Der OMAP4470 mit zweimal zwei Kernen soll außerdem eine Grafikeinheit integrieren, die drei HD-Bildschirme ansteuern kann.

Artikel veröffentlicht am ,
OMAP4770
OMAP4770 (Bild: TI)

Der neue OMAP4470 ist pinkompatibel zum bisherigen OMAP4430, so dass er von Geräteherstellern leicht integriert werden kann. In seinen Vergleichen bezieht sich TI daher auch stets auf den Vorgänger. Gegenüber diesem soll der neue Prozessor beispielsweise 80 Prozent mehr Tempo beim Webbrowsen erreichen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Süddeutschland
  2. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

Die Grafikleistung soll zweieinhalb Mal so hoch wie beim OMAP4430 sein. TI verbaut dafür den Grafikkern PowerVR SGX544, nennt aber nicht die Zahl von dessen Rechenwerken. Die kann, wie bei den meisten ARM-Komponenten, in einem weiten Bereich vom Chiphersteller bestimmt werden. Texas Instruments empfiehlt den neuen Chip ausdrücklich auch für Windows 8, das auch auf ARM-Kernen laufen wird. Daher gibt es für den Grafikteil neben Unterstützung für OpenGL ES 2.0 auch Treiber für DirectX in unbekannter Version.

Bei den CPU-Kernen geht TI einen ähnlichen Weg wie beim größeren Modell OMAP5. Beim OMAP4470 werden aber nicht zwei Cortex-A15-Kerne, sondern ein Dual-Core mit der Architektur Cortex-A9 mit bis zu 1,8 GHz verbaut. Diese tragen die Hauptlast bei rechenintensiven Anwendungen. Für Benutzereingaben und andere Hilfsdienste gibt es zwei zusätzliche Kerne nach der Architektur Cortex-M3. Das gesamte SoC wird mit 45 Nanometern Strukturbreite gefertigt, beim OMAP5 setzt TI schon auf 28-Nanometer-Technik.

Da der neue Chip auch für Desktopanwendungen eingesetzt werden soll, kann der Grafikkern nun Auflösungen bis zu 2.048 x 1.536 Pixeln ansteuern. Zudem kann er drei Displays verwalten, TI spricht hier aber nur von "HD-Displays"; ob alle Monitore die hohe Auflösung erreichen, ist somit nicht sicher.

Auch zur Leistungsaufnahme machte TI bisher noch keine Angaben. In Musterstückzahlen soll der Chip auch erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 ausgeliefert werden. Mit ersten Geräten auf Basis des OMAP4770 rechnet der Chiphersteller in der ersten Hälfte des Jahres 2012.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

      •  /