Abo
  • Services:
Anzeige
OMAP4770
OMAP4770 (Bild: TI)

ARM-SoC

TI kündigt Quad-Core mit 1,8 GHz an - auch für Windows 8

OMAP4770
OMAP4770 (Bild: TI)

Einen der am höchsten getakteten ARM-Chips mit zwei Kernen will Texas Instruments im Jahr 2012 liefern. Der OMAP4470 mit zweimal zwei Kernen soll außerdem eine Grafikeinheit integrieren, die drei HD-Bildschirme ansteuern kann.

Der neue OMAP4470 ist pinkompatibel zum bisherigen OMAP4430, so dass er von Geräteherstellern leicht integriert werden kann. In seinen Vergleichen bezieht sich TI daher auch stets auf den Vorgänger. Gegenüber diesem soll der neue Prozessor beispielsweise 80 Prozent mehr Tempo beim Webbrowsen erreichen.

Anzeige

Die Grafikleistung soll zweieinhalb Mal so hoch wie beim OMAP4430 sein. TI verbaut dafür den Grafikkern PowerVR SGX544, nennt aber nicht die Zahl von dessen Rechenwerken. Die kann, wie bei den meisten ARM-Komponenten, in einem weiten Bereich vom Chiphersteller bestimmt werden. Texas Instruments empfiehlt den neuen Chip ausdrücklich auch für Windows 8, das auch auf ARM-Kernen laufen wird. Daher gibt es für den Grafikteil neben Unterstützung für OpenGL ES 2.0 auch Treiber für DirectX in unbekannter Version.

Bei den CPU-Kernen geht TI einen ähnlichen Weg wie beim größeren Modell OMAP5. Beim OMAP4470 werden aber nicht zwei Cortex-A15-Kerne, sondern ein Dual-Core mit der Architektur Cortex-A9 mit bis zu 1,8 GHz verbaut. Diese tragen die Hauptlast bei rechenintensiven Anwendungen. Für Benutzereingaben und andere Hilfsdienste gibt es zwei zusätzliche Kerne nach der Architektur Cortex-M3. Das gesamte SoC wird mit 45 Nanometern Strukturbreite gefertigt, beim OMAP5 setzt TI schon auf 28-Nanometer-Technik.

Da der neue Chip auch für Desktopanwendungen eingesetzt werden soll, kann der Grafikkern nun Auflösungen bis zu 2.048 x 1.536 Pixeln ansteuern. Zudem kann er drei Displays verwalten, TI spricht hier aber nur von "HD-Displays"; ob alle Monitore die hohe Auflösung erreichen, ist somit nicht sicher.

Auch zur Leistungsaufnahme machte TI bisher noch keine Angaben. In Musterstückzahlen soll der Chip auch erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 ausgeliefert werden. Mit ersten Geräten auf Basis des OMAP4770 rechnet der Chiphersteller in der ersten Hälfte des Jahres 2012.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Beko Technologies GmbH, Neuss
  2. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  3. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  4. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  2. Konfigurator

    Tesla mit neuen Optionen für das Model 3

  3. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  4. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  5. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  6. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  7. Sonic Forces

    Offenbar aktuelle Version von Denuvo geknackt

  8. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  9. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  10. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Erst wollen sie

    Muhaha | 09:26

  2. ~10% in generischen Benchmarks. I/O +200% CPU...

    Ext3h | 09:26

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    Graveangel | 09:25

  4. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    ArcherV | 09:25

  5. Direkt schon mal ein altes BIOS gesichert!

    WalterWhite | 09:24


  1. 08:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 07:18

  5. 18:19

  6. 17:43

  7. 17:38

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel