Abo
  • Services:

Funktastatur mit Verschlüsselung

Microsofts Wireless Desktop 2000 bald erhältlich

Microsoft hat ein neues Paket aus drahtloser Maus und Tastatur angekündigt. Der Wireless Desktop 2000 wird im Juni 2011 erscheinen und soll für eine verschlüsselte Datenübertragung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Wireless Desktop 2000 - die Tastatur überträgt verschlüsselt
Microsofts Wireless Desktop 2000 - die Tastatur überträgt verschlüsselt (Bild: Microsoft)

Microsofts neues Maus-Tastatur-Paket Wireless Desktop 2000 soll mehr Schutz vor unerwünschtem Abhören bieten. Tastatur und Maus funken im 2,4-GHz-Frequenzbereich und alle Tastatureingaben werden über eine AES-128-Bit-Verschlüsselung geschützt.

  • Wireless Desktop 2000 (Bild: Microsoft)
  • Wireless Desktop 2000 (Bild: Microsoft)
  • Wireless Desktop 2000 (Bild: Microsoft)
Wireless Desktop 2000 (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. prismat Gesellschaft für Softwaresysteme und Unternehmensberatung mbH, Dortmund
  2. Websale AG, Nürnberg

Die Tastatur des Wireless Desktop 2000 bietet eine integrierte Handballenauflage und eine Hotkeyleiste. Über eine Batteriestandsanzeige zeigt sie zudem, ob die Energieversorgung noch ausreicht.

Die für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignete Maus bietet 3 Tasten und ein 4-Wege-Scrollrad, und ihre Optik soll auch auf sonst schwierigen Oberflächen wie Holz oder Teppich keine Probleme haben.

Das Wireless Desktop 2000 soll ab 9. Juni 2011 für rund 40 Euro erhältlich sein. Es gibt nur eine Variante mit schwarzem Plastik.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-44%) 11,11€
  3. 16,49€

pool 03. Jun 2011

Meine Güte. Meine Maus heißt Mobile Memory Mouse 8000. Nicht alle Zahlen in einem 1000er...

ID51248 03. Jun 2011

Du kannst jeden verschlüsselten Datenstrom in 1-Byte-Stücke zerlegen. Das Problem ist...

Anonymer Nutzer 03. Jun 2011

wow, hat MS endlich eine Funktastatur mit Verschlüsselung hinbekommen? Als ich vor 3...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

    •  /