Abo
  • Services:

Oneiric Ocelot

Ubuntu 11.10 Alpha 1 veröffentlicht

Canonical hat eine erste Entwicklerversion seiner kommenden Linux-Distribution Ubuntu 11.10 alias Oneiric Ocelot veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Alpha 1 von Ubuntu 11.10 enthält einige Aktualisierungen
Die Alpha 1 von Ubuntu 11.10 enthält einige Aktualisierungen (Bild: Canonical)

Für Oneiric Ocelot ist unter anderem der Umstieg auf LightDM als Display Manager geplant. Zudem soll möglicherweise Thunderbird als Standard-E-Mail-Client verwendet werden. Auch ist geplant, den Unity-Desktop weiterzuentwickeln. Es geht unter anderem um eine 2D-Version, damit der neue Desktop von allen Anwendern genutzt werden kann. Außerdem soll das Qt-Framework direkt in Ubuntu eingepflegt werden und Entwickler sollen weitere Möglichkeiten bekommen, funktionale und optisch ansprechende Benutzerschnittstellen zu erstellen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Hays AG, Hessen

Die Alpha 1 von Ubuntu 11.10 enthält einige Aktualisierungen, die nun mit einer größeren Zahl von Nutzern getestet werden sollen. Als Kernel kommt Linux 2.6.39 zum Einsatz, GCC wird in der Version 4.6 verwendet und Network-Manager in der Version 0.9. Damit bricht Ubuntu die Abwärtskompatibilität an mehreren Stellen.

Ubuntu forciert zudem den Umstieg von GTK2 auf GTK3 und plant derzeit, die CD-Version von Ubuntu 11.10 ohne GTK2 auszuliefern. Dazu sollen vorher weitere Softwarepakete auf die neue Version der Bibliothek umgestellt werden. Gleiches gilt für gconf, das durch gsettings ersetzt wird.

Ubuntus Netbook-Version soll mit Oneiric Ocelot nicht mehr angeboten werden, da geplant ist, unity-2d in die Desktopversion zu integrieren. Die Alpha 1 enthält unity-2d in der Version 3.8.6. Aufgrund einer falschen Kernelkonfiguration funktionieren im übrigen die Alpha-1-Images für OMAP3-Prozessoren nicht, was erst in der Alpha 2 korrigiert werden soll.

Im Serverbereich haben die Ubuntu-Entwickler die Unterschiede zu Debian verringert.

Kubuntu setzt auf das Muon Software Center für das Paketmanagement. In der Alpha 1 werden allerdings nur aktualisierte Versionen von KDE SC 4.6 und KDE PIM 4.4 ausgeliefert, die Beta 1 von KDE SC 4.7 ist noch nicht in der aktuellen Entwicklerversion enthalten. Zudem wird ein alternativer Installer für Kubuntu getestete, der derzeit für die Plattformen i386 und amd64 funktioniert.

Die Alpha 1 von Ubuntu 11.10 alias Oneiric Ocelot steht ab sofort unter cdimage.ubuntu.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

pmj3rd 06. Jun 2011

meduz, meduz, meduz....

sithik 04. Jun 2011

Ich denke, es ist wohl ziemlich klar, dass Ubuntu einer der meistverwendetsten...

Seitan-Sushi-Fan 03. Jun 2011

So wird Firefox allerdings nicht paketiert. Normalerweise ist Firefox sehr modular in...

Seitan-Sushi-Fan 03. Jun 2011

Oder Canonical-Angestellte kümmern sich um die Pakete in Debian (machen sie teilweise ja...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /